Sit-in of Morsi supporters cleared in Cairo
Eskalation der Gewalt in Ägypten

Angst vor dem Bürgerkrieg

Brutale Straßenschlachten, viele Tote, zwei unversöhnliche Lager: Die schlimmsten Befürchtungen haben sich in Ägypten bestätigt. Wer in diesem Konflikt politisch "Recht" hat, spielt keine Rolle mehr. Vieles deutet darauf hin, dass die Unruhen anhalten. Das Land bewegt sich auf eine Vorform des Bürgerkriegs zu.

Ein Kommentar von Tomas Avenarius, Kairo

Supporters and opponents of ousted President Morsi protest
Ausschreitungen in Ägypten

Armee will Proteste von Mursi-Anhängern verbieten

Hunderttausende gehen in Ägypten auf die Straße, Dutzende Menschen sterben bei Zusammenstößen zwischen Mursi-Anhängern und Unterstützern der neuen Regierung. Der Innenminister kündigt an, dass Protestlager der Muslimbrüder geräumt werden sollen - dies dürfte für neue Auseinandersetzungen sorgen.

Ägypten im Umbruch

Straßenkämpfe in Alexandria - mindestens fünf Tote

Der Machtkampf in Ägypten bringt Hunderttausende auf die Straße. Protestanten zeigen ihre Unterstützung für das Militär. Dagegen stehen die Muslimbrüder, die den gestürzten Präsidenten unterstützen. Sie sind zusätzlich verärgert, weil sich Mursi nun in Untersuchungshaft befindet. In Alexandria werden bei Krawallen zwischen den verfeindeten Gruppen mindestens fünf Menschen getötet, auch aus anderen Städten gibt es Berichte über Gewalt.

Die Entwicklungen im Newsblog.

Presidential handover aftermath
Ägypten nach Mursi

Wieder viele Tote bei Straßenschlachten

Mindestens sieben Tote und mehr als 200 Verletzte in Ägypten: Bei neuen Protesten werfen Mursi-Anhänger mit Steinen und zünden Reifen an, die Polizei verschießt Tränengas und Gummigeschosse. Erstmals seit dem Umsturz besucht ein hochrangiger westlicher Regierungsvertreter das Land.

Morsi Supporters Gather After Friday Prayers
Nach Mursis Sturz

Ägypten fürchtet weitere Nacht der Gewalt

Die Muslimbrüder wollen so lange auf der Straße bleiben, bis sie wieder an der Macht sind: Nach den blutigen Gefechten der vergangenen Nacht mit Dutzenden Toten könnten Ägypten weitere Stunden der Gewalt bevorstehen. Die Demonstranten haben neue Proteste angekündigt.

Protesters, who are against former Egyptian President Mohamed Mursi, demonstrate near pro-Mursi supporters, near Tahrir Square in Cairo
Nach Putsch in Ägypten

Massenproteste enden in Chaos und Gewalt

Die Proteste gegen den Militärputsch in Ägypten eskalieren: Anhänger und Gegner des festgenommenen Präsidenten Mursi liefern sich in Kairo Straßenschlachten. Soldaten eröffnen das Feuer auf Anhänger der Muslimbrüder. Landesweit werden zahlreiche Menschen getötet. Überraschend erscheint der oberste Muslimbruder Badie bei einer Demonstration - und ruft zum Widerstand auf.

Nach Sturz Mursis

Chef der Muslimbrüder festgenommen

Der vom Militär bestimmte Übergangspräsident Adli Mansur ist gerade vereidigt worden, und in Ägypten beginnt die juristische Verfolgung der bis zu Mursis Sturz mächtigen Muslimbrüder. Der ehemalige Präsident steht unter Arrest, der Chef der islamistischen Bewegung, Mohammed Badie, wurde festgenommen.

Die aktuellen Entwicklungen im Newsblog von Oliver Das Gupta, Sabrina Ebitsch und Martin Anetzberger

Nach Militärputsch

Ägyptens zweite Chance

Ist das demokratische Experiment in Ägypten gescheitert? Der gestürzte Präsident Mursi, die Generäle, die jungen Aktivisten, alle haben unverzeihliche Fehler gemacht. Angesichts der Bilder neuer Gewalt fällt Optimismus schwer. Dennoch: Zweieinhalb Jahre nach dem Sturz Mubaraks steht Ägypten vor einem neuen Anfang.

Ein Kommentar von Tomas Avenarius, Kairo

Soldaten halten Mursi-Anhänger in Schach
Die Entwicklungen im Newsblog
Militärputsch in Ägypten

Mursi unter Arrest - Armee geht gegen Islamisten vor

Die Machtprobe zwischen Ägyptens Militär und dem bisherigen Präsidenten Mursi ist entschieden. Die Armee hat den Staatschef abgesetzt und Neuwahlen angekündigt. Noch heute soll der Chef des Verfassungsgerichts als Interims-Präsident vereidigt werden. Mursi selbst wird von der Armee festgehalten, führende Muslimbrüder wurden verhaftet. Bei gewaltsamen Zusammenstößen sterben landesweit mehrere Menschen.

Mohammed Mursi
Rolle der Muslimbrüder in Ägypten

Und dann kam der entscheidende Fehler

Jahrzehnte der Verfolgung und der Isolation in Wüstengefängnissen haben die Muslimbrüder geheimniskrämerisch und starr gemacht. Sie sind offenbar unfähig zum Kompromiss und damit zur Demokratie - jetzt bekommen sie dafür die Quittung.

Von Sonja Zekri, Kairo

Pyramiden in Ägypten
Proteste in Ägypten

Was Urlauber jetzt wissen sollten

Reisen oder nicht reisen, das ist die Frage, die sich Urlauber ob der gewaltsamen Proteste in Ägypten derzeit stellen. Doch können sie kostenlos stornieren?

EGYPT-POLITICS-UNREST
Krise in Ägypten

Mursi-Gegner warten auf Eingreifen des Militärs

Tritt Ägyptens Präsident Mursi doch ab? Sollte er bis Mittwochnachmittag mit der Opposition keine Lösung für die Krise finden, könnte das Militär die Führung übernehmen. Bisher will sich Mursi dem Druck nicht beugen.

Die Entwicklungen im Newsblog

Protesters opposing Egyptian President Mursi wave Egyptian flag and shout slogans against him and members of the Muslim Brotherhood after attacking the national headquarters of the Muslim Brotherhood with Molotov cocktails in Cairo
Ausschreitungen in Ägypten

Mehrere Minister treten zurück

Die Massenproteste gegen den ägyptischen Präsidenten Mursi haben erste politische Konsequenzen. Mindestens vier Minister legen ihre Posten nieder. Über ihre Gründe wird noch spekuliert. Der Protest eskaliert: In Kairo stürmen Demonstranten die Zentrale der islamistischen Muslimbruderschaft. Die Opposition stellt dem Präsidenten ein Ultimatum.

Soldaten der republikanischen Garden stehen in der nähe des Präsidentenpalastes in Kairo.
Ultimatum in Ägypten

Armee fordert politische Lösung innerhalb von 48 Stunden

Das ägyptische Militär meldet sich nach den Massenprotesten gegen Präsident Mursi im Fernsehen zu Wort: Die politische Führung des Landes müsse den Konflikt binnen 48 Stunden lösen und die Forderungen des Volkes erfüllen. Auf dem Kairoer Tahrir-Platz bricht daraufhin Jubel aus.

Ägypten Protest Mursi Tahrir
Proteste in Ägypten

Hunderttausende fordern Rücktritt Mursis

Großdemonstrationen am Jahrestag der Amtseinführung: Mit wehenden Fahnen und lautstarken Sprechchören protestieren Hunderttausende Ägypter gegen ihren Präsidenten Mohammed Mursi. Das Militär ist alarmiert. Bei ersten Zusammenstößen gab es mindestens vier Tote.

Von Sonja Zekri, Kairo

Proteste in Ägypten
Großdemonstrationen in Kairo

"Das Volk will den Sturz des Regimes"

Die Angst vor neuer Gewalt wächst: Mit Großdemonstrationen will eine Protestbewegung in Kairo den islamistischen Präsidenten Mursi am Jahrestag seines Amtsantritts zu Fall bringen. Am symbolträchtigen Tahrir-Platz versammelten sich bereits Mittags Tausende, um Mursis Rücktritt zu fordern.

Proteste der Opposition in Kairo
Vor Mursis Amtsjubiläum

Landesweit kommt es in Ägypten zu Unruhen

Tausende Gegner und Anhänger von Präsident Mursi gehen in Ägypten auf die Straße. Bei Ausschreitungen sind seit Freitag mindestens vier Menschen getötet worden, darunter ein amerikanischer Student. Zahlreiche Ausländer verlassen das Land, für Sonntag sind weitere Massenkundgebungen geplant.

Sänger und Komponist Georges Moustaki
Chanson-Star

Georges Moustaki ist tot

Er wurde von seiner späteren Lebensgefährtin Edith Piaf in den Pariser Cabarets entdeckt, schrieb Hunderte Lieder für französische Stars und schaffte schließlich selbst den Durchbruch auf der Bühne. Nun ist der Chansonnier George Moustaki im Alter von 79 Jahren gestorben.

Ermittlungen gegen Monte dei Paschi

Italiens Finanzpolizei friert Milliarden ein

Dunkle Geschäfte haben der ältesten Bank der Welt hohe Verluste eingebrockt, dabei steckt die Monte dei Paschi schon tief in den Schulden. In die Affäre ist auch die japanische Bank Nomura verwickelt - dort haben Italiens Fahnder nun zugeschlagen.

Ausschreitungen in Ägypten

Demonstranten greifen Gerichtsgebäude an

Die Polizei feuerte Tränengas in die Menge, Augenzeugen zufolge wurden acht Menschen verletzt. In Kairo haben Oppositionelle versucht, das Gebäude der Generalstaatsanwaltschaft und ein Gericht zu stürmen. Auch von anderen Seiten gerät die Muslimbewegung von Präsident Mursi zunehmend unter Druck.

TV-Satiriker Bassem Jussef, Ägypten
Ägyptischer Satiriker Jussef

Spotten in Zeiten der Drohung

Der Satiriker Bassem Jussef übergießt Ägyptens Präsidenten in seiner TV-Show wöchentlich mit Hohn. Selbst einen Gerichtstermin verwandelt der Ex-Herzchirurg in eine Anti-Mursi-Klamotte. Von Fans wird er bejubelt, doch die Zeiten für kritische Geister sind schwierig.

Von Sonja Zekri, Kairo

Machtkampf in Ägypten

Wahlen wegen umstrittenen Gesetzes verschoben

Verbissen wehrt sich die ägyptische Opposition gegen das neue Wahlgesetz: Jetzt bemängelt ein Gericht formale Fehler im Gesetz, deshalb müssen die Parlamentswahlen verschoben werden. Weil sie sich als Sündenböcke der Proteste sehen, streiken jetzt auch noch Tausende Polizisten.

Sinai-Halbinsel

Britisches Ehepaar in Ägypten entführt - und freigelassen

Sie wollten gerade Geld wechseln gewesen sein, als sie von einer Gruppe Bewaffneter entführt wurden: Zwei britische Touristen sind in Ägypten in die Gewalt militanter Beduinen geraten. Nach nur einer Stunde wurden die beiden wieder freigelassen.

174 Bilder
Bilderblog
Bilder des Tages

Momentaufnahmen im Februar 2013

Bärtige Männer, vorher und nachher \\\ neugieriger Blick unter den Schottenrock \\\ bäriger Mut \\\ und mehr, ständig aktualisiert

Wahlen in Ägypten

Mursi setzt Parlamentswahlen für April an

Bis zuletzt hatte es heftigen Streit um ein neues Wahlgesetz gegeben: Jetzt scheint der Weg für ein neues ägyptisches Abgeordnetenhaus frei. Per Dekret setzt Präsident Mursi den Urnengang für Ende April an. Oppositionelle wollen die Wahl boykottieren.