Hexal

Pillen-Poker

Die deutsche Novartis-Tochter ist Marktführer bei den Generika-Herstellern. Ganz zufrieden ist Firmenchefin Sandrine Piret-Gerard dennoch nicht.

Von Helga Einecke, Holzkirchen

alte Frau
Suizid im Alter

"Es hat doch alles keinen Sinn mehr"

Adolf Merckle war 74, Gunter Sachs 78 und Otto Beisheim 89 Jahre, als jeder für sich beschloss, sein Leben zu beenden. Hinter diesen Prominenten verbirgt sich ein Phänomen, das überdurchschnittlich häufig vorkommt und dennoch tabuisiert ist: Suizid im Alter.

Von Julian Dorn

Aufsichtsräte von DAX-Konzernen

Kernkompetenz: männlich

Was qualifiziert die Aufsichtsratsmitglieder der größten deutschen Unternehmen? Praxiserfahrung jedenfalls nicht. Stattdessen gilt ein anderes Auswahlkriterium.

Ein Gastbeitrag von Angela Hornberg

Maria-Elisabeth Schaeffler
Wende bei Schaeffler und Co.

Eine Mischung aus Glück und Geschick

"Too big to fail": Schaeffler, Infineon, Heidelcement und Porsche haben eines gemeinsam: Sie schafften vergangenes Jahr eine erstaunliche Wende - weil sie zu groß sind, um sie fallen zu lassen.

Von Martin Hesse

Fotografen; dpa
Mein Deutschland

Außer Reichweite

Auf dem Planeten der Stars sind alle schön, stark, gesund, immer gut drauf, reich und leistungsfähig. Dieser Mythos wurde nun entzaubert.

Eine Kolumne Pascale Hugues

Mein Deutschland

Brutale Entmystifizierung

Bislang berichteten die Korrespondenten in Deutschland vor allem über gute Bilanzen und bodenständige Chefs - in letzter Zeit hat sich das geändert.

Eine Kolumne von Pascale Hugues

Pascale Hugues
Mein Deutschland

Mit Inbrunst

Warum die Deutschen Obama wie einen Superstar empfangen - und weshalb ein Naturgesetz dagegen spricht, dass die Franzosen es ihnen gleichtun.

Eine Kolumne von Pascale Hugues

Kötitzer Leder teuerste Akte, dpa
Kötitzer Leder verlässt die Börse

Die teuerste Aktie Deutschlands - vorbei

Schluss! Aus! Vorbei! Das Papier von Kötitzer Leder, die teuerste Aktie Deutschlands, soll vom Kurszettel verschwinden. Der Grund ist simpel: Es lohnt sich nicht mehr.

Von Corinna Nohn

Leserbriefe vom 16.1.2009
13. Januar 2009

"Casino-Kapitalismus"

SZ-Leser finden: Eigentum verpflichtet, es gibt Schlimmeres als TV-Duelle und es ist unheimlich nervig, wie in Deutschland ständig mit Steuern politisiert wird.

Außendienstmitarbeiter unter Verdacht

Razzia bei Ratiopharm

Vertriebsmitarbeiter des Pharmariesen sollen Ärzte bestochen haben, damit sie Ratiopharm-Medikamente verschreiben.

Von Kristina Läsker und Werner Bartens

Merckle, dpa
Milliardär in Geldnot

Luft für Merckle

Späte Offenbarung: Erstmals gesteht die Firmengruppe von Adolf Merckle ein, sich mit Aktien verspekuliert zu haben - nun verhandelt der Milliardär mit den Banken.

Von Dagmar Deckstein

Dagobert Duck, AP
Forbes-Liste 2006

Die Zahl der Superreichen wächst

Weltweit gibt es inzwischen 793 Milliardäre - 102 mehr als im letzten Jahr. Während Bill Gates seinen Platz an der Spitze der Top-Ten halten konnte, sind in dieser Liste keine deutschen Milliardäre mehr vertreten.

Selfmade-Milliardär Adolf Merckle, dpa
Spekulation: VW und Ratiopharm

Verzockt - Pharmapatron Merckle

Der jüngste Höhenflug der VW-Aktie bringt offenbar Milliardär Adolf Merckle unter Druck. Sogar seine Firma Ratiopharm könnte zur Disposition stehen.

Merckle, dpa
Ratiopharm-Patron Merckle

Rettung ohne doppelten Boden

Adolf Merckle versucht es alleine: Ohne einen Schutzschirm der Politik will der Unternehmer sein Imperium sanieren - wenn die Banken mitspielen.

Adolf Merckle, dpa
Ratiopharm-Patron Adolf Merckle

Milliardär mit leeren Taschen

Der Familienunternehmer Adolf Merckle hat sich so sehr mit VW-Aktien verzockt, dass er derzeit 40 Banken um Kredite anbetteln muss. Nun verhandelt er mit dem Land Baden-Württemberg über eine Bürgschaft.

Von Kristina Läsker

LBBW, AP
Krise bei Merckle und LBBW

Dunkle Wolken über dem Musterländle

Bislang blieb Baden-Württemberg von der Finanzkrise weitgehend verschont. Nun taumelt Unternehmer Merckle - und die scheinbar krisenfeste LBBW braucht offenbar Hilfe.

Heidelberg-Cement, AP
Zukunft offen

Heuschrecken lauern auf Merckles Erbe

Nach dem Tod des Milliardärs Adolf Merckle prüfen Finanzinvestoren die Übernahme von Heidelberg-Cement. Doch der Verkauf wird noch dauern.

Von Martin Hesse

Niedergang, Wirtschaft, Baden-Württemberg
Baden-Württemberg und die Krise

Adele, Musterländle!

Daimler, Bosch, Mahle - drei Unternehmen aus dem Südwesten zeigen: Das Musterländle Baden-Württemberg wird in der Krise zum kranken Mann der Republik.

Eine Analyse von Tobias Dorfer

Merckle, ap
Merckle-Sohn über den toten Vater

"Er wurde immer unsteter"

Philipp Daniel Merckle, Sohn des verstorbenen Unternehmers und Milliardärs Adolf Merckle, sieht das Familienimperium kurz vor dem Zusammenbruch - und äußert sich zum Selbstmord seines Vaters.

Merckle: Zukunft des Firmenimperiums
Merckle: Zukunft des Firmenimperiums

Alle nötigen Unterschriften geleistet

Pflichtbewusst bis zum Tod: Der Milliardär Adolf Merckle hat kurz vor seinem Freitod noch alle notwendigen Kreditverträge unterzeichnet. Auch die Erbfrage ist bereits geklärt.

Trauer um Adolf Merckle, Foto: ddp
Tragischer Tod Adolf Merckles

Am Ende war die Ohnmacht

Adolf Merckle hat alle Höhen erklommen, die ein Unternehmer erreichen kann. Doch dann brach sein verschachteltes Imperium zusammen - und seine Welt.

Eine Reportage von D. Deckstein

Adolf Merckle, Foto: dpa
Überbrückungskredit

Mehr als 400 Millionen Euro für Merckle

Adolf Merckle kann offenbar aufatmen: Der Milliardär bekommt wohl die so dringend benötigte Finanzspritze für seine angeschlagene Firma.

Adolf Merckle, dpa
Rabattschlacht verloren

Merckle auf schwachem Posten

Kein Großvertrag, kein Geld, keine neuen Sicherheiten: Die Situation des angezählten Unternehmers und Milliardärs Merckle hat sich dramatisch verschlechtert.

Merckle-Firma ratiopharm, Foto: AP
Merckle: Auflage für Kredit

Ratiopharm muss verkauft werden

Zwei Tage nach dem Selbstmord von Adolf Merckle haben die Banken den dringend notwendigen Kredit für seine Firmen genehmigt. Doch die Bedingungen sind hart.

Adolf Merckle
Merckle und andere Fälle

Das Schicksal der Zocker

Freitod nach Fehlspekulation: Das tragische Ende des Milliardärs Merckle ist in der Geschichte kein Einzelfall. Die Gier nach dem schnellen Geld fraß die Kaufmannstugenden auf.

Von Hans-Jürgen Jakobs