Abgeltungsteuer

Wäre das gerecht?

Im Gegensatz zu Alexander Hagelüken glauben einige SZ-Leser nicht, dass mit der Abschaffung der Abgeltungsteuer die Reichen stärker zur Kasse gebeten würden. Hier stehen ihre Argumente.

IhreSZ Flexi-Modul Header
Ihr Forum

Gehört die Abgeltungsteuer abgeschafft?

Mit der Abgeltungsteuer bezahlen Milliardäre weniger Steuern auf ihre Kapitalerträge als viele Arbeitnehmer auf ihren Lohn. Passt das noch in unsere Zeit?

Abgeltungsteuer

Willfährige Banken

Leser erzürnen sich über die Entscheidung, die Abgeltungsteuer abzuschaffen. Sie kritisieren, dass Sparen ein wichtiger Teil der Altersvorsorge ist, Sparer aber immer schlechter gestellt werden.

Geldscheine
Kommentar
Kapitalerträge

Jetzt ist die Abgeltungsteuer überflüssig

Ihr Ende würde vor allem Vermögende treffen - wäre aber eine Steuererhöhung zugunsten der Allgemeinheit.

Von Cerstin Gammelin, Berlin

Kapitalerträge

So kommt das Finanzamt künftig an geheime Kontodaten im Ausland

Wer Geld vor dem Staat verstecken will, hat es bald deutlich schwerer.

Von Cerstin Gammelin, Berlin

Kommentar
Steuern auf Kapitalerträge

Die Abgeltungssteuer gehört abgeschafft

Warum sollte Arbeit höher besteuert werden als Kapital? Der Vorstoß von Finanzminister Schäuble ist richtig.

Von Cerstin Gammelin, Berlin

German Finance Minister Schaeuble addresses a news conference on German government's estimated tax revenues in 2016, in Berlin
Analyse
Steuern auf Kapitalerträge

Schäuble plant Ende der Abgeltungsteuer

Es wäre de facto eine Steuererhöhung: Finanzminister Schäuble will die Pauschalabgabe auf Kapitaleinkünfte zugunsten der Einkommensteuer abschaffen.

Von Cerstin Gammelin, Berlin

Bundestag - Rede Steinbrück
Debatte um Abgeltungsteuer

Kapitalisten bevorzugt

"Lieber 25 Prozent von x, als 45 Prozent von nix": Mit dieser Formel wollte Peer Steinbrück einst die Steuerflucht eindämmen. Man muss nicht linksradikal sein, um diese einheitliche Abgeltungsteuer ungerecht zu finden.

Ein Kommentar von Claus Hulverscheidt

File photo of an employee arranging gold jewellery in the counter of a gold shop in Wuhan
Abgeltungsteuer

CSU will Vermögende schonen

Sollen Reiche wieder höhere Steuern zahlen? Finanzminister Schäuble wäre zu Änderungen bereit. Doch die CSU möchte an der niedrigen Abgeltungsteuer festhalten.

Von Guido Bohsem und Claus Hulverscheidt, Berlin

Rentner - höhere Zuverdienstgrenzen
Private Altersvorsorge

Mehr Geld fürs Alter

Zick-Zack-Kurs: Erst benachteiligt die Regierung diejenigen, die privat vorsorgen, steuerlich - nun wollen Politiker von CDU und CSU das wieder ändern. Doch Verbraucherschützer sind skeptisch.

Von C. Hulverscheidt u. H. Wilhelm

Kapitalerträge

Reiche zahlen weniger Steuern

Seit Anfang 2009 werden Kapitalerträge direkt bei den Banken mit 25 Prozent besteuert. Die Regierung hatte viele Hoffnungen an dieses Prinzip geknüpft. Zumindest in diesem Jahr aber kommt alles anders.

Von H. Freiberger und C. Hulverscheidt

Mit der Abgeltungsteuer werden Kapitalerträge von der Bank an den Fiskus gezahlt und sollen nicht mehr in der Steuererklärung auftauchen.
Finanzen kompakt

Eine Steuer, die nichts bringt

Die Steuereinnahmen aus Kapitalerträgen sinken massiv, die Steuergewerkschaft hält die Abgeltungsteuer daher für gescheitert. Kurt Beck schließt sich einem Plan von Jean-Claude Juncker an. Das Wichtigste in Kürze.

Mit der Abgeltungsteuer werden Kapitalerträge von der Bank an den Fiskus gezahlt und sollen nicht mehr in der Steuererklärung auftauchen.
Abgeltungssteuer

Geld zurück vom Finanzamt

Eigentlich sollte die 2009 eingeführte Abgeltungssteuer alles einfacher machen. Doch noch immer warten etliche Steuerzahler auf die Rückzahlung zu viel entrichteter Abgaben. Das soll sich jetzt ändern.

Steuern für Rentner

Lieber sparen, statt zahlen

Ein verbreiteter Rechtsirrtum: Ruheständler müssen keine Steuern zahlen. Doch zumindest formal müssen sie das.

Von Heinz-Josef Simons

Abgeltungssteuer
Abgeltungssteuer

Spielraum für steuerfreie Vorsorge

Die Neuregelung ab 1. Januar 2009 gilt nicht für alle Anlageformen. Typische Altersvorsorge-Produkte sind entweder nicht oder nur bedingt betroffen.

Briefkasten des Finanzamtes, Foto: AP
IT-Chaos bei deutschen Banken

Der Fiskus muss warten

Verspätung mit Ansage: Hunderttausende Steuererklärungen werden dieses Jahr wohl zu spät eingereicht. Der Grund: Die Banken schaffen es nicht rechtzeitig, die Abgeltungssteuer richtig zu berechnen.

SZ-Serie Abgeltungsteuer

Aufmarsch zum Schlussverkauf

Lebensversicherer preisen ihre Policen als abgeltungsteuerfrei an. Doch das ist kein Grund für einen Abschluss, sagen die Verbraucherschützer.

Von Thomas Öchsner

Taschenrechner, ddp
Geschickte Bankenwerbung

Vorsicht, Steuerfalle

Der Werbetrick: Die Geldinstitute und Fondsfirmen nutzen die neue Abgeltungsteuer als Verkaufsargument. Wie Kunden den Tricks der Anbieter entlarven und entkommen.

Von Thomas Öchsner

Aktien

"Die Verlierer der Abgeltungsteuer"

Zum 1. Januar 2009 führt der Staat die Abgeltungsteuer von 25 Prozent ein - langfristige Anleger müssen mit einigen Belastungen rechnen.

Pauschale Besteuerung

Eine geringe Last für die Altersvorsorge

Die meisten Anlageformen für die private Altersvorsorge bleiben von der Abgeltungsteuer verschont. Nur Fondssparer sollten wachsam bleiben.

Kreditinstitute

Zwei Verrechnungstöpfe pro Kunde

Ab 2009 wird die Anrechnung von Verlusten aus Kapitalanlagen auf entsprechende Gewinne etwas umständlicher - vor allem für die Banken.

Stichtag: 1. Januar 2009

Den Jahreswechsel fest im Blick

Je nach Art der Geldanlage kann sich der private Anleger bis Ende des Jahres 2008 noch etliche Steuervorteile sichern - dann kommt die Abgeltungsteuer.

Geldmarktfonds

Ausweg aus der Abgeltungsteuer versperrt

Änderung auf den letzten Drücker: Finanzpolitiker wollen noch schnell die Steuervorteile einiger populärer Geldmarktfonds kippen.

Von Alexander Hagelüken

Abgeltungsteuer und Fonds

Geld retten mit dem Unterdepot

Fondssparer sind bequem - sollten aber vor Januar ihre Anlage in Ordnung bringen. Denn mit einem Unterdepot kann man der Abgeltungsteuer teilweise entgehen.

Von M. Völklein

Investmentfonds

Direkt in Fondsanteile investieren

Ab dem 1. Januar 2009 gilt: Zinserträge, Dividenden Kurs- und Zwischengewinne werden direkt mit einer pauschalen Abgeltungsteuer belegt.

Von M. Autenrieth