Neueste Artikel zum Thema

flüchtlingsrouten
Europäische Flüchtlingspolitik

Routen der Hoffnung, Wege der Verzweifelten

Viele Flüchtlinge gelangen auf dem Luftweg in die EU. Doch mehrere Hunderttausend Menschen versuchen jedes Jahr, die Grenzen auf dem Land- oder Seeweg zu überwinden - die Routen führen über die Balkanstaaten, das Mittelmeer und sogar die Kanarischen Inseln.

Faktencheck Asyl
360° - Europas Flüchtlingsdrama
Faktencheck zur Einwanderung

Zahlen gegen Vorurteile

Alle kommen zu uns? Es werden immer mehr? Und an unser Geld wollen sie auch? Voreingenommenheit und Vorurteile bestimmen die Debatte um Zuwanderer nach Europa und Deutschland. Hier die Fakten.

Von Sebastian Gierke

Minderjährige Flüchtlinge
360° Europas Flüchtlingsdrama
Ohne Eltern in Deutschland

Wie die Alterseinschätzung bei jugendlichen Flüchtlingen funktioniert

Sie können nicht abgeschoben werden und sind auch vom Dublin-Verfahren ausgeschlossen: Minderjährige Flüchtlinge genießen in der EU einen besonderen Schutz. Doch die Methoden zur Festlegung des Alters sind teilweise umstritten.

Von Barbara Galaktionow

360° Europas Flüchtlingsdrama
Asyl in Deutschland

Ein bisschen Heimat

Heimelig? Von wegen. Deutschland will kein Land für Asylbewerber sein. Für die Politik und für die Gesellschaft sind Asylsuchende ein Problem. Im Kleinen aber, mitten in der bayerischen Provinz, gibt es Asyl. Warum? Eine Spurensuche im Altmühltal.

Von Theresa Leisgang, Lucas Radermacher, Anne Wecking und Benedikt Winkel

Multimedia-Reportage - Der Zaun
Europas Flüchtlingsdrama - Der Zaun

Die Landesverteidigung

Wenn Flüchtlinge Bulgarien erreichen, haben sie die EU-Außengrenze überwunden. Doch angekommen sind sie noch lange nicht. Immer wieder werden Flüchtlinge abgeschoben - ohne dass sie Asyl beantragen können.

Von Dietmar Telser und Benjamin Stöß

360° Europas Flüchtlingsdrama
Datenbank Migrants' Files

3000 Tote, 3000 Tragödien

Noch nie sind so viele Menschen im Mittelmeer ums Leben gekommen wie 2014. Es sind mehr als 3000 Unglücksfälle. Die Datenbank "Migrants' Files" bietet derzeit den genauesten Blick darauf, was sich an den Grenzen Europas abspielt.

Von Dominik Fürst

Schule für junge Flüchtlinge
Interview 360° Europas Flüchtlingsdrama
Förderung von Flüchtlingen

"Zeigen, dass man es schaffen kann"

Tagrid Yousef ist promovierte Biologin und hilft Schulen, Flüchtlinge zu unterrichten. Ein Gespräch über Vorbilder und den Versuch, geflohenen Kindern einen Alltag, Struktur und Chancen zu bieten.

Von Johann Osel

Multimedia-Reportage
Flucht aus Syrien

Fünftausend Kilometer Angst

"Syrer? Papiere? Gepäck? Mitkommen!" Vier Wochen lang sind Sadik und Edis auf der Flucht. Im Gepäck ein Glas Honig gegen das Heimweh - und die Angst vor Assads Schergen. Die Brüder wollen nach Deutschland. Mit dem Zug. Doch plötzlich stehen Polizisten vor Edis, wollen ihn mitnehmen. Sadik rührt sich nicht.

Multimedia-Reportage
Flucht aus Syrien

Fünftausend Kilometer Angst

"Syrer? Papiere? Mitkommen!" Vier Wochen lang sind Sadik und Edis auf der Flucht. Im Gepäck ein Glas Honig gegen das Heimweh. Die Brüder wollen nach Deutschland. Mit dem Zug. Plötzlich stehen Polizisten vor Edis. Sadik rührt sich nicht.

Multimedia-Reportage 360°
Flucht aus Syrien

Fünftausend Kilometer Angst

"Syrer? Papiere? Mitkommen!" Vier Wochen lang sind Sadik und Edis auf der Flucht. Im Gepäck ein Glas Honig gegen Heimweh - und Angst vor Assads Schergen. Die Brüder wollen nach Deutschland. Mit dem Zug. Doch plötzlich stehen Polizisten vor Edis. Sadik rührt sich nicht.

Von Antonie Rietzschel und Daniel Hofer

Young doctor in hospital looking at computer screen model released Symbolfoto property released PUBL
Reportage 360° Europas Flüchtlingsdrama
Aufstieg von Flüchtlingen in Deutschland

Ärztin ohne Grenzen

Fatima Saber kam nach jahrelanger Flucht in Deutschland an, später sollte sie abgeschoben werden. Heute studiert sie in München Medizin, bald macht sie ihren Abschluss. Es gibt sie eben doch, die Erfolgsgeschichten.

Von Nakissa Salavati

A golfer hits a tee shot as African migrants sit atop a border fence during an attempt to cross into Spanish territories between Morocco and Spain's north African enclave of Melilla
360° Europas Flüchtlingsdrama
Flüchtlinge in Melilla

Grenze mit Handicap

In der spanischen Exklave Melilla liegt ein Golfplatz direkt an einem Grenzzaun, den Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa überklettern. Die EU hat die Golfanlage mit Millionen bezuschusst - und glaubt, gute Gründe dafür zu haben.

Von Javier Cáceres, Brüssel

Multimedia-Reportage
Europas Flüchtlingsdrama - Der Zaun

Inseln der Hoffnung

Griechenland könnte für Flüchtlinge ein sicherer Weg nach Europa sein - aber Grenzpolizisten und Küstenwache sind dort gefürchtet. Sie treiben die Menschen auf das Meer.

Von Dietmar Telser und Benjamin Stöß

Analyse 360° Europas Flüchtlingsdrama
Menschenschlepper

Mafia des Mittelmeers

Sie pferchen Flüchtlinge in viel zu kleinen Booten zusammen, schlagen oder töten sie. Schlepper sind ein Teil der Katastrophe, die sich im Mittelmeer abspielt. In der Datenbank "Migrants' Files" sind ihre Taten dokumentiert.

Von Dominik Fürst

360° Europas Flüchtlingsdrama
Eigene Wohnungen für Flüchtlinge

Home Sweet Home

In deutschen Flüchtlingsheimen herrschen teils erbärmliche Zustände. Die Menschen bräuchten Wohnungen - aber nur wenige Kommunen kümmern sich darum. Köln zum Beispiel: Wie Kongolo Twite und Wasam H. endlich in die eigenen vier Wände kamen.

Von Jannis Brühl, Köln

Sachsen

Anwohner erfindet Angriff durch Asylbewerber

Im sächsischen Großröhrsdorf hat ein 23-Jähriger einen Angriff durch einen Flüchtling angezeigt. Daraufhin sollte die gerade erst eröffnete Notunterkunft für Asylbewerber geräumt werden. Nun kommt heraus: Der Deutsche hat den Angriff vorgetäuscht.

Von Anna Fischhaber

Analyse - 360° - Europas Flüchtlingsdrama
Sprache im Migrationsdiskurs

Warum "Asylant" ein Killwort ist

Sprache wird als Mittel der Ausgrenzung missbraucht, beim Thema Migration zeigt sich ihre demagogische Macht. Asylant sagt zwar kaum noch einer, doch andere Unwörter haben Konjunktur.

Von Sebastian Gierke

Multimedia-Reportage
Europas Flüchtlingsdrama - Der Zaun

Verschollen

Wenn Flüchtlinge auf See sterben, werden ihre Leichname selten identifiziert. Es werden kaum Nachforschungen angestrengt, Verantwortliche werden nicht zur Rechenschaft gezogen. Angehörige suchen oft für immer nach den Vermissten.

Von Dietmar Telser und Benjamin Stöß

An immigrant, wrapped in a blanket is helped by tourists after a small boat... 17 Bilder
Bilder - 360° Europas Flüchtlingsdrama
Tourismus an Europas Grenzen

Menschen am Strand

Die einen im Bikini, die anderen in Todesangst: An den Küsten Europas treffen Touristen und Flüchtlinge aufeinander. Dabei entstehen Situationen, auf die kaum jemand vorbereitet ist.

Von Irene Helmes

Essay - 360° Europas Flüchtlingsdrama
Flüchtlingspolitik

Deutschland ist zum Einwanderungsland gereift

Trotz aller Proteste gegen Unterkünfte, trotz aller Debatten ums Asylrecht: Deutschlands Bürger gehen viel offener mit Flüchtlingen um. Anfang der neunziger Jahre war das noch ganz anders. Ein Plädoyer für Optimismus.

Von Roland Preuß

Multimedia-Reportage
Europas Flüchtlingsdrama - Der Zaun

Schwere See

Es ist der 24. August, 19.58 Uhr, als Mutaz seinen Freund Abdurahman zum letzten Mal sieht. Vor der libyschen Küste kentert das Boot, das sie nach Europa bringen sollte. Nicht nur die Toten im Mittelmeer bringen die Behörden in Italien an ihre Grenzen.

Von Dietmar Telser und Benjamin Stöß

Demonstration zur Flüchtlingspolitik
Interview - 360° Europas Flüchtlingsdrama
Flüchtlinge in Deutschland

Vom Vorurteil zur Fremdenfeindlichkeit

Wo Heime für Asylbewerber eingerichtet werden sollen, reagieren Menschen häufig ablehnend. Sehr viele Deutsche hegen Vorurteile gegen Flüchtlinge - obwohl sie wenig von ihnen wissen. Oder gerade deswegen? Fragen an dem Gewaltforscher Andreas Zick.

Von Markus C. Schulte von Drach

Reportage - 360° Europas Flüchtlingsdrama
Flüchtlinge in Deutschland

Schwarz ist die Hoffnung

Zwischen Schleppern und Bürgerkrieg: Raphael aus Syrien lebt seit vier Jahren in Deutschland, seine Familie ist zerrissen. Alle seine Anstrengungen sie zu sich zu holen, scheitern an den Behörden. Seine letzte Hoffnung ist illegal - und lebensgefährlich.

Von Benedikt Becker, Katharina Gelhaus und Kathrin Wiewe

Flüchtlinge in Spanien

Hilfe für die Papierlosen

Die Organisation Karibu unterstützt Afrikaner aus der Subsahara-Region.

Reportage "Der Zaun"
Afrikanische Migranten in Spanien

Dem besseren Leben auf den Fersen

Der 21-jährige Clément aus Kamerun hat es über den Zaun in die spanische Exklave Melilla in Nordafrika geschafft und sich bis nach Madrid durchgeschlagen. Bei einem Streifzug erklärt der "Papierlose", dass er gar nicht von Europa geträumt hatte. Trotzdem setzte er für die Einreise sein Leben aufs Spiel.

Von Katarina Lukač, Madrid