18 aus 2018 - Die Geschichten des Jahres - SZ.de

18 aus 2018

Die Geschichten des Jahres

Zum Jahresende präsentieren wir die Lieblingsgeschichten der Redaktion. 18 herausragende Geschichten von SZ-Autoren, von Weihnachten bis Silvester jeden Tag auf SZ.de.

Homosexualität in Bayern
:Mutter, Mutter, Kind

Das Familienbild der CSU gilt als konservativ. Wie erlebt das eine Familie, die dieser Norm nicht entspricht? Besuch bei Frau und Frau Wolff.

Reportage von Ana Maria Michel

SZ PlusPflege von Angehörigen
:Alles aus Liebe

Unsere Autorin war 29 Jahre alt, als sie ihre schwerkranke Mutter zu sich nach Hause holte und jahrelang betreute. Heute sagt sie: Ja, Pflege kann die Hölle sein. Aber sie kann auch glücklich machen.

Von Ruth Schneeberger

Rothenburg ob der Tauber
:Eine Stadt, die schön scheint

Was macht der Tourismus mit dieser Kleinstadt, die sich als Märchen aus dem Mittelalter verkauft? Besuch in einem Ort, der von Urlaubern lebt - aber mehr sein möchte als nur Kulisse.

Reportage von Katja Schnitzler

Künstliche Intelligenz
:Diese Technologien können Angst machen

Unternehmen überwachen Mitarbeiter und Maschinen entscheiden über Meinungsfreiheit. Vier Beispiele zeigen, dass technischer Fortschritt auch nach hinten losgehen kann.

Von Simon Hurtz

SZ PlusMesut Özil
:Ein Rücktritt mit Millionen Verlierern

Das Ende von Mesut Özil in der deutschen Nationalmannschaft ist die wahre Niederlage der WM 2018. Die Konsequenzen für Fußball und Gesellschaft sind bitter.

Kommentar von Martin Schneider

SZ PlusEinsames Sterben
:Der tote Junge im Baum

Mark ist 14, als sein Vater seine Mutter umbringt. Mit 17 lebt er nur noch auf Dächern und Bäumen. Bis er eines Tages tot aufgefunden wird. Wie konnte es so weit kommen? Eine Rekonstruktion.

Reportage von Elisa Britzelmeier

Merkels wichtigste Parteitage
:Die Chefin

Angela Merkel hat auf CDU-Parteitagen große Triumphe gefeiert und bittere Niederlagen einstecken müssen. Momente, die die Karriere der Kanzlerin ermöglicht haben und die CDU lange prägen werden.

Von Stefan Braun, Sebastian Gierke und Robert Roßmann
03:39

Implant Files
:"Das war nur Schrott"

Andreas Rode wollte nach einem Bandscheibenvorfall wieder schmerzfrei leben. Aber seine neue Prothese zersetzte sich im Körper, Teile davon gelangten in seine Nervenbahnen. Ein Porträt.

Video von Franziska von Malsen und Tobias Tempel

Dürrejahr
:So trocken ist Deutschland

Deutschland erlebt gerade die größte Dürre seit Beginn der Messungen - weil es schon seit Beginn des Jahres zu wenig regnet. Eine Reise zu Gewässern, denen langsam das Wasser ausgeht.

Von SZ-Autoren

SZ PlusCSU
:Der Himmel über Horst Seehofer

Vor gut einem Jahr war Horst Seehofer noch der Alleinherrscher der CSU. Wie kann Macht so schnell verfallen? Besuch bei einem Mann, um den es einsam geworden ist.

Von Roman Deininger und Wolfgang Wittl

SZ PlusBrief an die eigene Tochter
:"Liebe Magdalena, ich habe Depressionen"

Es gibt die einen und die anderen Tage. Die dunklen und die hellen. Wie fühlen sich Depressionen an? Unsere Autorin hat ihrer Tochter einen Brief geschrieben.

Von Barbara Vorsamer

Sachsen und Thüringen
:Heimatschutz - Wie die Provinz sich gegen Neonazis wehrt

Rechtsextreme Großevents sind zur Belastungsprobe für einige Städte in Ostdeutschland geworden. Zu Besuch in Ostritz und in Themar, bei Engagierten und Erschöpften. Und bei Neonazis, die alles nur aus Liebe tun.

Von Antonie Rietzschel und Ulrike Nimz

SZ-Projekt #MeineMiete
:Deutschlands Wohnungsmarkt ist kaputt

Wie geht es den Mietern im Land? 57 000 Menschen haben beim SZ-Projekt #MeineMiete mitgemacht. Die Auswertung zeigt: Wohnen ist nicht nur die neue soziale Frage - sondern eine existenzielle.

Von SZ-Autoren

SZ-Datenrecherche
:So spaltet die AfD das Parlament

Seit Oktober 2017 sitzt eine Partei vom rechten Rand im Bundestag. Eine Datenanalyse offenbarte, wie die AfD das Hohe Haus in wenigen Monaten verändert hat.

Von Katharina Brunner, Sabrina Ebitsch, Sebastian Gierke und Martina Schories

SZ PlusSexismus im Alltag
:"Sie riechen immer so lecker"

Die "Me too"-Debatte kreiste lange um Schauspieler. Aber wie geht es in Krankenhäusern, Vorzimmern und Kneipen zu? 14 Frauen erzählen über Sexismus im Alltag.

Protokolle von Ulrike Schuster und Thorsten Schmitz, Fotos: Annette Cardinale

Gutscheine: