Zum Hauptinhalt springen
WEEDO LIFESTYLE & MEDIA GMBH
Seite wählen

Elektrolytmangel Ein Thema, das viele betrifft!

Elektrolyte sind lebensnotwendige Mineralstoffe für unseren Körper. Sie gehören ebenso wie Vitamine und Spurenelemente zu den wichtigsten Bausteinen des Organismus und befinden sich bei gesunden Menschen normalerweise im Gleichgewicht. Dennoch gibt es viele Ursachen, die diese Balance empfindlich stören können. Allen voran ist hier starkes Schwitzen durch ein anstrengendes Workout oder ein intensives Ausdauertraining, durch hohe Temperaturen an heißen Sommertagen oder einen ausgiebigen Saunabesuch zu nennen. Aber auch durch bestimmte Erkrankungen, beispielsweise der Nieren oder des Verdauungssystems, oder durch erhöhten Alkoholkonsum können Störungen des Elektrolythaushalts entstehen. Doch warum brauchen wir Elektrolyte eigentlich und welche Folgen hat ein Elektrolytmangel? Hier erfahren Sie, wie Sie Elektrolytmangel erkennen und welche Ursachen dahinterstecken können!

> Zum Elektrolyte Vergleich 2024

Elektrolytmangel – die Ursachen sind vielfältig!

Die bedeutendsten Elektrolyte für unseren Körper sind Kalium, Natrium, Calcium, Magnesium, Chlorid, Phosphor und Bicarbonat. Ohne sie kann unser Organismus nicht funktionieren. Die Mineralstoffe und Salze sind Teile unserer Körperflüssigkeit – ihre ausgeglichene Balance ist enorm wichtig für die Zusammenarbeit von Organen und Geweben. Sie geben unter anderem elektrische Reize an Muskel- und Nervenzellen weiter und steuern so zentrale Körperfunktionen wie unseren Geruchs- und Geschmackssinn oder den gesamten Bewegungsablauf. Darüber hinaus regulieren sie den Wasser- und Säure-Basen-Haushalt und sind verantwortlich für den gesamten Energiestoffwechsel sowie den Herzrhythmus.

Der Elektrolytspiegel ist eng mit dem Wasserhaushalt verknüpft, dessen Steuerung in erster Linie durch die Nieren und den Darm erfolgt. Ein Elektrolytmangel entsteht in der Regel dann, wenn der Körper zu schnell zu viel Flüssigkeit verliert und die Elektrolyte damit sozusagen ausgeschwemmt werden. Das passiert meist durch übermäßiges Schwitzen wie z.B. bei extrem hohen Temperaturen oder nach herausfordernden sportlichen Aktivitäten. Doch auch Erkrankungen wie Durchfall und Erbrechen, bestimmte Nierenleiden, Bulimie, Herzschwäche oder starker Blutverlust können zu einem Elektrolytmangel führen. Auch ein erhöhter Alkoholkonsum oder Medikamente zur Entwässerung beeinflussen den Elektrolythaushalt negativ.

Ist Elektrolytmangel gefährlich? Die Symptome können unseren Organismus aus der Bahn werfen.

Die Folgen eines Elektrolytmangels können durchaus schwerwiegend sein. Je nachdem, wie stark das Elektrolytgleichgewicht gestört ist, reicht das Beschwerdespektrum von Erschöpfung, Müdigkeit, Kopfschmerzen und Übelkeit über Schwindel, unregelmäßigen Herzrhythmus, Krämpfe und Muskelschwäche bis hin zu Lähmungen und Verwirrtheit – im schlimmsten Fall sogar bis zum Koma.

Auch wenn die Anzeichen meist vorübergehender Natur und nicht direkt lebensgefährlich sind, sind sie doch ein klares Signal dafür, dass unser Körper zentrale Funktionen nicht mehr ausreichend regulieren bzw. steuern kann.

Zwei Gruppen sind besonders häufig von akutem Elektrolytmangel betroffen: Ambitionierte Sportler, die durch schweißtreibende Trainingseinheiten oder anstrengenden Ausdauersport in kurzer Zeit viel Flüssigkeit verlieren oder Kinder und Babys, die anfällig für Magen-Darm-Infektionen sind und als deren Folge ein hohes Dehydrationsrisiko haben.

Elektrolyt-Präparate – So erzielen Sie die gewünschte Balance!

Da der Körper Elektrolyte nicht selbst herstellen kann, ist er darauf angewiesen, sie über eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, Milch- und Getreideprodukten aufzunehmen. Bei erhöhtem Bedarf oder typischen Mangel-Erkrankungen empfiehlt sich eine zusätzliche Gabe durch hochwertige Elektrolytpräparate in Form von Drinks, Pulver zum Anrühren oder Kapseln, um die typischen Mangelsymptome zu vermeiden.

Wir haben die besten Produkte für Sie ausgesucht, mit denen Sie einen Elektrolytmangel schnell und gezielt ausgleichen können:

GloryFeel D Mannose Kapseln
Hydraid
  • Kohlenhydrat-Elektrolyt Pulver
  • 25 Portionen
  • Mit 5 Elektrolyten, Vitaminen und Zink
  • Zitronengeschmack
  • Made in Germany
  • Zuckerarm
  • Vegan

24,99€
Zum Angebot

Sports & Health D Mannose Kapseln
Raab Vitalfood
  • Reines Elektrolyte Pulver
  • 21 Portionen
  • Mit 5 Elektrolyten
  • Angenehmer Geschmack
  • Ohne Zucker
  • Ohne Süßungsmittel
  • Mit praktischen Messlöffel
  • Vegan

14,90€
Zum Angebot

Raab Vitalfood D Mannose Pulver
foodspring
  • Kohlenhydrat-Elektrolyt Pulver
  • 10 Portionen
  • Isotonische Wirkung
  • Mit Dextrose und Fructose
  • Zitronengeschmack
  • Ohne künstliche Aromen

9,99€
Zum Angebot

Naturelove D Mannose Pulver
natural elements
  • Elektrolyt-Pulver mit Vitamin C
  • 30 Portionen
  • Fruchtiger Himbeer-Geschmack
  • Laborgeprüft
  • Hergestellt in Deutschland
  • Vegan

14,99€
Zum Angebot

FAQs zu Elektrolytmangel

Häufig gestellte Fragen und Antworten

a

Wie entsteht ein Elektrolytmangel?

Ein Elektrolytmangel, auch als Elektrolytungleichgewicht bekannt, entsteht, wenn der Körper nicht genügend Mineralien wie Natrium, Kalium, Magnesium oder Calcium hat, was oft durch starkes Schwitzen, zu geringe Aufnahme oder verstärkten Verlust aufgrund von Krankheit verursacht wird.

a

Welche Symptome sind typisch für einen Elektrolytmangel?

Typische Symptome eines Elektrolytmangels können Muskelschwäche, Krämpfe, Müdigkeit, Verwirrung, Kopfschmerzen und in schweren Fällen auch Herzrhythmusstörungen sein.

a

Wie kann man einen Elektrolytmangel diagnostizieren?

Ein Elektrolytmangel wird normalerweise durch Bluttests diagnostiziert, die die Konzentrationen der verschiedenen Elektrolyte im Blut messen.

a

Wie kann man einen Elektrolytmangel behandeln?

Die Behandlung kann die Einnahme von elektrolytreichen Getränken, Ernährungsumstellungen oder medizinische Elektrolytersatztherapie umfassen, je nach Schweregrad des Mangels und den spezifischen fehlenden Elektrolyten.

a

Wer ist besonders gefährdet für einen Elektrolytmangel?

Besonders anfällig für Elektrolytmangel sind Menschen, die regelmäßig intensiv trainieren, unter chronischen Erkrankungen leiden, ältere Erwachsene, und Personen, die bestimmte Medikamente wie Diuretika einnehmen.

a

Kann ein Elektrolytmangel vorgebeugt werden?

Vorbeugen lässt sich durch eine ausgewogene Ernährung, die reich an Elektrolyten ist, ausreichende Flüssigkeitszufuhr, besonders bei Hitze oder intensiver körperlicher Aktivität, und durch Anpassung der Medikation unter ärztlicher Aufsicht, falls notwendig.

Ashwagandha - Natürlich behandeln statt Schlafwandeln!

Ashwagandha

Natürlich behandeln statt Schlafwandeln!

Gute Tage fangen mit einer guten Nacht an. Doch davon können viele Menschen nur träumen. Dabei ist regelmäßiger, gesunder Schlaf als mentaler und physischer Kraftquell unverzichtbar. Ashwagandha, ein uraltes pflanzliches Heilmittel aus der ayurvedischen Medizin, kann den Albtraum Schlaflosigkeit sanft beenden. Die Schlafbeere, wie Ashwagandha in Deutschland auch genannt wird, wird oft sehr wirkungsvoll bei Schlafstörungen und zur Linderung von Stress-Symptomen eingesetzt. Viele klinische Studien zeigen hier überzeugende Ergebnisse.

Kreatin - Die Muscle Power Stars im Test.

Kreatin

Die Muscle Power Stars im Test.

Kaum ein Leistungssportler oder ambitionierter Freizeitsportler, der nicht über eine Kreatin-Supplementierung nachdenkt. Kein Wunder, denn Kreatin gilt als echtes Powerpaket bei der Versorgung der Muskeln mit Energie. Der vegane Muskel-Booster ließ die Kraftsport-Szene schon vor etwa 20 Jahren aufhorchen und hat sich in kürzester Zeit zu einem echten Superstar entwickelt. Denn Kreatin sorgt nicht nur kurzfristig für eine Leistungssteigerung des Muskels, sondern auch langfristig dafür, dass er stärkere Wachstumsreize bekommt. Wir haben verschiedene Kreatin-Produkte für Sie getestet!

Guarana - Der Wake-up-Call aus dem Dschungel!

Guarana

Der Wake-up-Call aus dem Dschungel!

Die Früchte der im Amazonas beheimateten Guaranapflanze gelten als die stärkste Koffeinquelle, die in der Natur vorkommt. Guarana hat sich als Superfood einen Namen gemacht, das die Völker des Regenwaldes schon vor Jahrhunderten nutzten, um leistungsfähig zu bleiben. Seit den 80er Jahren wird der gesunde Kaffeeersatz, wie Guarana oft betitelt wird, aber nicht nur zur Vitalisierung und Steigerung der Konzentration, sondern auch bei vielen weiteren Indikationen eingesetzt. Selbst in die Kosmetik hat der faszinierende Extrakt mittlerweile Einzug gehalten.

Kollagen: Das Beauty-Wundermittel?

Selen

Der Bodyguard für das Immunsystem.

Selen, benannt nach der Mondgöttin Selene, ist ebenso wie Zink und Eisen ein lebenswichtiges Spurenelement für den Menschen. Insbesondere seine große Bedeutung für das Immunsystem und die Schilddrüse sowie für das Thema Fruchtbarkeit sind unumstritten. Wer an eine ausbalancierte Nährstoffversorgung denkt, sollte Selen deshalb stets im Blick haben. Aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften sprechen einige auch von einem Anti-Aging-Element, das die Zellen vor oxidativem Stress schützt. Selen, der zentrale Support für eine starke Abwehr – informieren lohnt sich!

Kurkuma: Die tägliche Verdauungs-Kur.

Kurkuma

Die tägliche Verdauungs-Kur.

Seit vielen Jahren auch bei uns hochgepriesen, gilt die aus Indien stammende Pflanze Kurkuma bei vielen Zivilisationskrankheiten und Beschwerden längst als „Zauberknolle“. Der gelben Wurzel, die zu der Gattung der Ingwergewächse zählt, werden in der ayurvedischen Medizin eine ganze Reihe gesundheitsfördernder Effekte zugeschrieben. Vor allem im Magen-Darm-Trakt kann der zentrale Wirkstoff Curcumin nachhaltig positiv wirken und zur Regenerierung der Darmflora beitragen. Dass Kurkuma Völlegefühl und Blähungen nach fettreichem Essen erfolgreich lindern kann, gilt als wissenschaftlich bewiesen.

Mönchspfeffer: Regelt die Regel ganz natürlich.

Mönchspfeffer

Regelt die Regel ganz natürlich.

Stimmungsschwankungen, unreine Haut, Heißhungerattacken, Unterleibsschmerzen – fast jede Frau ist mehr oder weniger von den unangenehmen Begleiterscheinungen vor oder während der Periode betroffen. Doch deshalb gleich zu Medikamenten greifen? Viele Frauen setzen hier lieber auf die sanfte Wirkung der Natur. Mönchspfeffer hat sich mit seinen natürlich ausgleichenden Eigenschaften bei PMS, Regelschmerzen oder Wechseljahresbeschwerden vielfach bewährt. Sogar bei unerfülltem Kinderwunsch soll die Heilpflanze, deren Name von der Verwendung in der Klosterküche stammt, unterstützen können.

Selen<br />
Der Bodyguard für das Immunsystem.

Omega 3

Was ist dran am Mega-Run?

Kaum ein Extrakt oder Wirkstoff aus der Natur erhielt in den letzten Jahren so viel Aufmerksamkeit und Beifall wie Omega 3. Ein gesunder Lifestyle und Omega 3 werden oftmals in einen Kontext gebracht. Zu Recht, denn Omega 3 Fettsäuren gehören zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die eine sehr zentrale Bedeutung für den Stoffwechsel haben und nahezu überall im Körper benötigt werden. Ihr Gesundheitspotential umfasst eine Bandbreite positiver Eigenschaften. Wir haben den Sinn und die möglichen Effekte einer additiven Omega 3 Einnahme für Sie beleuchtet.

Vitamin B12 - Die Energiewende für Körper und Geist

Vitamin B12

Die Energiewende für Körper und Geist.

Müdigkeit, Blässe, Nervenstörungen – auch wenn sich ein Vitamin B12 Mangel erst spät bemerkbar macht, kann er weitreichende Folgen für unseren Körper haben. Vitamin B12 steckt beinahe ausschließlich in tierischen Lebensmitteln und gehört zu den wenigen Vitaminen, die der Körper nicht selbst bildet. Deshalb sollten vor allem Veganer, Vegetarier oder ältere Menschen, deren Darmzellen das Vitamin nicht mehr so gut aufnehmen können, ein Auge auf ihren Vitamin B12 Spiegel haben. B12 – das Brain- & Energy-Vitamin?