Zum Hauptinhalt springen
WEEDO LIFESTYLE & MEDIA GMBH
Seite wählen

Biotin Wirkung Überzeugt nicht nur Wissenschaft & Beauty-Experten

Biotin verspricht ein gesundes Wachstum von Haut und Haaren. Daher heißt es manchmal Vitamin H. Meistens wird Biotin jedoch als Vitamin B7 den essentiellen B-Vitaminen zugeordnet. Das heißt, der Organismus ist auf eine Versorgung von außen angewiesen. Auch wenn das über eine ausgewogene Ernährung in der Regel prima klappt, wird die zusätzliche Einnahme von Biotin Tabletten, Kapseln oder Tropfen immer beliebter. Was eine ergänzende Einnahme von Biotin bringen kann, ob eine Wirkung nachweisbar ist und wie viel Biotin am Tag zugeführt werden sollte, wollen wir im Folgenden darstellen. Außerdem erfahren Sie, ob Biotin Nebenwirkungen hat und ob zu viel Biotin zu einer Überdosierung mit gefährlichen Folgen führen kann.

> Zum Biotin Vergleich 2024

Biotin – so wichtig sind schon winzige Mengen für unseren Körper

Eine der Hauptaufgaben von Biotin ist es, bestimmte Enzymreaktionen zu aktivieren. Damit nimmt es eine zentrale Stellung im menschlichen Stoffwechsel ein. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) gibt an, wie viel Biotin am Tag eingenommen werden sollte. Bei Erwachsenen sind das täglich 40 Mikrogramm (mcg) Biotin, bei Kindern und Jugendlichen je nach Alter 20 mcg bis 35 mcg und bei stillenden Müttern 45 mcg. Das sind zwischen 0,02 mg und 0,045 mg. Diese Einnahmeempfehlungen liegen ebenfalls zugrunde, wenn es um die in der EU erlaubten gesundheitsbezogenen Aussagen (Health Claims) zu Biotin für die Haare, die Haut, die Schleimhäute, den Energiestoffwechsel und Stoffwechsel von Makronährstoffen, das Nervensystem sowie die psychische Funktion geht.

Hochdosierte Biotin Tabletten und Co. – Das sagt die Forschung zu den Vorteilen

Studien legen indes nahe, dass unter anderem zur Vorbeugung von Haarausfall sowie zur Verbesserung der Nagelqualität deutlich höhere Einnahmemengen an Biotin sinnvoll sein können. Sie erzielen signifikante Effekte bei einer täglichen Dosis von 2,5 mg bis 5 mg Biotin und einer Einnahmedauer von mindestens 6 Monaten. Nicht wenige Forscher sind ferner davon überzeugt, dass Biotin eine Wirkung bei der Behandlung von Dermatitis, seborrhoischer Dermatitis, verschiedenen neurologisch bedingten Erkrankungen sowie bei einem Diabetes mellitus haben kann. In diesen Fällen können die Dosierungen sogar bis zu 20 mg täglich betragen. Allerdings sind dies nur Hinweise auf eine mögliche Wirkung, aber keine eindeutigen Nachweise. Außerdem sollte Biotin im Falle einer medizinischen Indikation nur nach ärztlicher Anweisung eingenommen werden.

Biotin-Überdosierung: eine Gefahr?

Um Biotin für die Haare, die Haut oder die Nägel einzusetzen, gibt es Biotin Tabletten, Kapseln und Tropfen als freiverkäufliche Nahrungsergänzungsmittel. Die Tagesdosierung dieser Biotin Tabletten und anderen Biotin-Präparaten liegt meist zwischen 400 mcg und 10.000 mcg (0,4 mg bis 10 mg). Damit bringen es diese Biotin-Ergänzungen auf ein 10-faches bis 250-faches der DGE-Empfehlung für Erwachsene. Hier stellt sich natürlich die Frage, ob so hohe Einnahmemengen an Biotin zu einer Überdosierung führen können. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) schließt diese Möglichkeit zwar nicht aus, stellt aber fest, dass selbst bei sehr hohen Einnahmemengen keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit bekannt sind. Die Begründung dafür ist, dass die benötigte Menge an Biotin vom Organismus aufgenommen und der Rest einfach über den Urin ausgeschieden wird. Daher hat das BfR keine Höchstmengenvorschläge (Tolerable Upper Intake Level, UL) für Biotin festgelegt. Auch sind für das wasserlösliche Biotin keine Nebenwirkungen bekannt. Bei sehr hochdosiertem Biotin könnten jedoch bei einer Niereninsuffizienz sowie für Heranwachsende und Schwangere Risiken bestehen. Außerdem kann Biotin Laborwerte beeinflussen und sollte vor entsprechenden Untersuchungen angegeben werden.

Welche Biotin Tabletten, Kapseln oder Tropfen sind aber wirklich empfehlenswert? Wir haben uns das Angebot angesehen und präsentieren Ihnen hier die Biotin-Produkte, die uns am meisten überzeugt haben:

gloryfeel Biotin
GloryFeel
  • 400 Tabletten
  • 1.000 mcg Biotin + 10 mg Zink und 55 mcg Selen pro Tablette
  • Ohne Zusatzstoffe
  • Laborgeprüfte Qualität
  • Ohne Gentechnik
  • Vegan

18,99€
Zum Angebot

Naturtreu Biotin Zauberhaft
Naturtreu
  • 120 Kapseln
  • 400 mcg Biotin pro Kapsel
  • Mit Zink, Selen, Kupfer und Brennesselblatt
  • Ohne Zusatzstoffe
  • Made in Germany
  • Vegan

21,99€
Zum Angebot

Biotin Cosphera
Cosphera
  • 365 Tabletten
  • 10.000 mcg Premium D-Biotin pro Tablette
  • Optimal vom Körper verwertbar
  • Laborgeprüfte Qualität
  • Glutenfrei
  • Vegan

19,90€
Zum Angebot

Herbafit Biotin Forte
Herbafit
  • 180 Tabletten
  • 10.000 mcg Biotin pro Tablette
  • Ohne Konservierungsstoffe
  • Hohe Kunden-Zufriedenheit
  • Vegan

12,50€
Zum Angebot

FAQs zu Biotin Wirkung

Häufig gestellte Fragen und Antworten

a

Was ist Biotin und wofür wird es benötigt?

Biotin, auch bekannt als Vitamin B7 oder Vitamin H, ist ein wasserlösliches Vitamin, das eine wichtige Rolle im Stoffwechsel von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten spielt. Es ist essentiell für die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln sowie für die Nervenfunktion.

a

Welche Vorteile bietet Biotin für die Gesundheit?

Biotin trägt zur Erhaltung normaler Haare und Haut bei und unterstützt eine normale Funktion des Nervensystems. Es ist auch notwendig für die Energieproduktion im Körper, indem es beim Abbau von Makronährstoffen hilft.

a

Kann Biotin Haarwachstum fördern?

Viele Menschen nehmen Biotin-Präparate in der Hoffnung, das Haarwachstum zu fördern oder Haarausfall zu bekämpfen. Obwohl es Anzeichen dafür gibt, dass Biotinmangel zu Haarausfall führen kann, gibt es begrenzte wissenschaftliche Beweise dafür, dass eine Biotinzufuhr bei Personen ohne Mangel das Haarwachstum verbessert.

a

Wie viel Biotin sollte ich täglich einnehmen?

Die empfohlene Tagesdosis für Erwachsene beträgt 30 bis 50 Mikrogramm pro Tag. Die meisten Menschen erhalten ausreichend Biotin durch ihre Ernährung, aber in bestimmten Fällen, wie z.B. während der Schwangerschaft oder bei bestimmten medizinischen Zuständen, kann eine höhere Dosierung erforderlich sein.

a

Gibt es Nebenwirkungen bei der Einnahme von Biotin?

Biotin wird im Allgemeinen gut vertragen, und Nebenwirkungen sind selten, da es wasserlöslich ist und der Körper überschüssiges Biotin über den Urin ausscheidet. Bei sehr hohen Dosen könnten jedoch Hautausschläge, Verdauungsstörungen oder Nierenprobleme auftreten.

a

In welchen Lebensmitteln findet man Biotin?

Biotin ist in vielen Lebensmitteln natürlich vorhanden, einschließlich Eigelb, Nüssen, Vollkornprodukten, Fleisch, Fisch und bestimmten Gemüsesorten wie Brokkoli und Spinat.

Ashwagandha - Natürlich behandeln statt Schlafwandeln!

Ashwagandha

Natürlich behandeln statt Schlafwandeln!

Gute Tage fangen mit einer guten Nacht an. Doch davon können viele Menschen nur träumen. Dabei ist regelmäßiger, gesunder Schlaf als mentaler und physischer Kraftquell unverzichtbar. Ashwagandha, ein uraltes pflanzliches Heilmittel aus der ayurvedischen Medizin, kann den Albtraum Schlaflosigkeit sanft beenden. Die Schlafbeere, wie Ashwagandha in Deutschland auch genannt wird, wird oft sehr wirkungsvoll bei Schlafstörungen und zur Linderung von Stress-Symptomen eingesetzt. Viele klinische Studien zeigen hier überzeugende Ergebnisse.

Kreatin - Die Muscle Power Stars im Test.

Kreatin

Die Muscle Power Stars im Test.

Kaum ein Leistungssportler oder ambitionierter Freizeitsportler, der nicht über eine Kreatin-Supplementierung nachdenkt. Kein Wunder, denn Kreatin gilt als echtes Powerpaket bei der Versorgung der Muskeln mit Energie. Der vegane Muskel-Booster ließ die Kraftsport-Szene schon vor etwa 20 Jahren aufhorchen und hat sich in kürzester Zeit zu einem echten Superstar entwickelt. Denn Kreatin sorgt nicht nur kurzfristig für eine Leistungssteigerung des Muskels, sondern auch langfristig dafür, dass er stärkere Wachstumsreize bekommt. Wir haben verschiedene Kreatin-Produkte für Sie getestet!

Guarana - Der Wake-up-Call aus dem Dschungel!

Guarana

Der Wake-up-Call aus dem Dschungel!

Die Früchte der im Amazonas beheimateten Guaranapflanze gelten als die stärkste Koffeinquelle, die in der Natur vorkommt. Guarana hat sich als Superfood einen Namen gemacht, das die Völker des Regenwaldes schon vor Jahrhunderten nutzten, um leistungsfähig zu bleiben. Seit den 80er Jahren wird der gesunde Kaffeeersatz, wie Guarana oft betitelt wird, aber nicht nur zur Vitalisierung und Steigerung der Konzentration, sondern auch bei vielen weiteren Indikationen eingesetzt. Selbst in die Kosmetik hat der faszinierende Extrakt mittlerweile Einzug gehalten.

Kollagen: Das Beauty-Wundermittel?

Kollagen

Kollagen-Präparate im Test – so sehen die Sieger aus!

Kollagen gilt zusammen mit Hyaluron als der zentrale Anti-Aging-Wirkstoff der Beauty-Welt. Kaum eine Aussage über Hautalterung, die Kollagen nicht beinahe im gleichen Atemzug nennt. Was ist dran an seiner Bedeutung? Tatsache ist, dass Kollagen ein Strukturprotein ist, das sich durch seine festigenden und stützenden Eigenschaften auszeichnet. Kollagen hält Haut und Bindegewebe elastisch und gibt Knochen und Muskeln Halt. Da liegt es nahe, die körpereigene Kollagenproduktion mit hochwertigen Supplements anzukurbeln – wir haben die Produkte auf den Prüfstand gestellt und für Sie bewertet.

Kurkuma: Die tägliche Verdauungs-Kur.

Kurkuma

Die tägliche Verdauungs-Kur.

Seit vielen Jahren auch bei uns hochgepriesen, gilt die aus Indien stammende Pflanze Kurkuma bei vielen Zivilisationskrankheiten und Beschwerden längst als „Zauberknolle“. Der gelben Wurzel, die zu der Gattung der Ingwergewächse zählt, werden in der ayurvedischen Medizin eine ganze Reihe gesundheitsfördernder Effekte zugeschrieben. Vor allem im Magen-Darm-Trakt kann der zentrale Wirkstoff Curcumin nachhaltig positiv wirken und zur Regenerierung der Darmflora beitragen. Dass Kurkuma Völlegefühl und Blähungen nach fettreichem Essen erfolgreich lindern kann, gilt als wissenschaftlich bewiesen.

Mönchspfeffer: Regelt die Regel ganz natürlich.

Mönchspfeffer

Regelt die Regel ganz natürlich.

Stimmungsschwankungen, unreine Haut, Heißhungerattacken, Unterleibsschmerzen – fast jede Frau ist mehr oder weniger von den unangenehmen Begleiterscheinungen vor oder während der Periode betroffen. Doch deshalb gleich zu Medikamenten greifen? Viele Frauen setzen hier lieber auf die sanfte Wirkung der Natur. Mönchspfeffer hat sich mit seinen natürlich ausgleichenden Eigenschaften bei PMS, Regelschmerzen oder Wechseljahresbeschwerden vielfach bewährt. Sogar bei unerfülltem Kinderwunsch soll die Heilpflanze, deren Name von der Verwendung in der Klosterküche stammt, unterstützen können.

Selen<br />
Der Bodyguard für das Immunsystem.

Selen

Der Bodyguard für das Immunsystem.

Selen, benannt nach der Mondgöttin Selene, ist ebenso wie Zink und Eisen ein lebenswichtiges Spurenelement für den Menschen. Insbesondere seine große Bedeutung für das Immunsystem und die Schilddrüse sowie für das Thema Fruchtbarkeit sind unumstritten. Wer an eine ausbalancierte Nährstoffversorgung denkt, sollte Selen deshalb stets im Blick haben. Aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften sprechen einige auch von einem Anti-Aging-Element, das die Zellen vor oxidativem Stress schützt. Selen, der zentrale Support für eine starke Abwehr – informieren lohnt sich!

Vitamin B12 - Die Energiewende für Körper und Geist

Vitamin B12

Die Energiewende für Körper und Geist.

Müdigkeit, Blässe, Nervenstörungen – auch wenn sich ein Vitamin B12 Mangel erst spät bemerkbar macht, kann er weitreichende Folgen für unseren Körper haben. Vitamin B12 steckt beinahe ausschließlich in tierischen Lebensmitteln und gehört zu den wenigen Vitaminen, die der Körper nicht selbst bildet. Deshalb sollten vor allem Veganer, Vegetarier oder ältere Menschen, deren Darmzellen das Vitamin nicht mehr so gut aufnehmen können, ein Auge auf ihren Vitamin B12 Spiegel haben. B12 – das Brain- & Energy-Vitamin?