bedeckt München
vgwortpixel

Whatsapp:Pling, pling, pling

Familie, Abi 2002, Junggesellenabschied: Für alles gibt es heute eine Whatsapp-Gruppe. Und alle sind sich einig: Das nervt gewaltig. Aber ohne geht es leider auch nicht.

Morgens um 8.38 Uhr, die Welt ist laut. 53 neue Nachrichten haben sich über Nacht und Tiefschlaf angesammelt, dazu Sprachnachrichten und Bilder, viele Bilder. Pling, pling, pling, pling, pling. Der Handymensch ist unglücklich, aber glücklich. So viele Menschen, die ihn brauchen. Und so viele Menschen, die ihn nerven.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Karriere
Mit wenig Aufwand zum neuen Job
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot