Twiggy im Interview "Ich habe nicht mal Drogen genommen"

Strahlende Erscheinung: Lesley Lawson, genannt Twiggy.

(Foto: Brian Aris)

Als blasses, dünnes Mädchen wurde Twiggy in den Sechziger­jahren zum Gesicht des "Swinging London". Es folgte eine große Karriere als eines der ersten Supermodels. Und als Figur einer gesellschaft­lichen Rebellion - obwohl Twiggy sich nie als Teil davon fühlte.

Interview von Silke Wichert, SZ-Magazin

SZ-MAGAZIN Im April 1966 erschien das Magazin Time mit dem Titel: "London - The Swinging City". Sie waren das weibliche Aushängeschild dieser jungen, aufregenden Stadt. Wie sah denn dieses "Swinging" konkret aus?

TWIGGY LAWSON Ironischerweise habe ich selbst wahrscheinlich am wenigsten davon mitbekommen. Ich habe zu der Zeit fast nur gearbeitet, ständig war ich auf Reisen.

Sie avancierten zum globalen Phänomen. Dabei waren Sie alles, was ein Model damals nicht sein sollte: zu jung, zu klein, zu dünn, zu kurze ...