bedeckt München 21°

Test:Das ist die beste Nuss-Nougat-Creme

Wir haben zehn Nuss-Nougat-Cremes getestet.

Schokoaufstrich ist eine emotionale Angelegenheit. Viele haben ihren Favoriten, doch angesichts der großen Auswahl lohnt sich ein Vergleich. Zehn Sorten im Test.

Bei Nutella gebe es den sogenannten "Ratatouille-Effekt", sagt die Konditorin Andrea Schirmaier-Huber gleich mal vorneweg. Nuss-Nougat-Aufstrich schmecke den meisten Menschen einfach automatisch gut, mit ihm verbinde man schließlich schöne Dinge, besonders oft Erinnerungen aus der Kindheit. Umstritten ist dagegen, wie man ihn am besten isst: Mit oder ohne Butter, auf Weiß- oder auf Vollkornbrot? Nur mit Pfannkuchen oder einfach vom Löffel? Ist die Kombination mit Erdnussbutter oder Marmelade okay oder einfach nur gaga? Und: Heißt es eigentlich das, der oder die Nutella?

Die alten Streitfragen sind längst lieb gewonnenes Diskussionsritual am Frühstückstisch - oder beim Abendbrot. Erlaubt ist schließlich alles, und die Kontroverse bereitet in solch süßen Lebensfragen ja auch Freude. Erst mal muss ohnehin geklärt werden, welche Sorte man überhaupt nimmt. Denn selbstverständlich heißt Nuss-Nougat nicht einfach nur Nutella. Es gibt in den Supermärkten, Ökoläden, Discountern und Feinkostläden zahlreiche Varianten in allen Preiskategorien. Vor allem im Bio-Segment verzichten manche Sorten umweltschonend auf Palmöl, andere sind vegan oder verwenden alternative Süßmittel.

Nur eines darf bei keinem Aufstrich fehlen: die Haselnuss. Fein geröstet soll sie schmecken und von süßer, cremiger Schokolade begleitet sein. Bei so einer herrlichen Kombination kann doch eigentlich gar nichts mehr schiefgehen, sollte man meinen - oder doch?

© SZ vom 30.05.2020/vs

Test
:Das ist die beste Erdnussbutter

Erdnussbutter ist ein hochwertiges Lebensmittel, fristet aber sein Dasein als Brotaufstrich. Zeit, das zu ändern. Welches cremige Produkt ist das beste? Neun Sorten im Test.

Protokolle: Felix Knoke

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite