bedeckt München 30°

Sterneküche:"Das war der größte anzunehmende Unfall"

Bernd Knöller

Bernd Knöller, 57, stammt aus dem Schwarzwald. Sein "Riff" in Valencia trägt seit 2009 einen Michelin-Stern.

(Foto: privat)

Sternekoch Bernd Knöller hat erlebt, was Köche fürchten: Eine Frau starb nach dem Besuch in seinem Restaurant. Juristisch trifft ihn keine Schuld. Aber die Frage bleibt: Wie geht man damit um?

Vergangenes Jahr starb eine Frau in Valencia, nachdem sie im Sternerestaurant "Riff" des deutschen Kochs Bernd Knöller, 57, Morcheln gegessen hatte. Acht Monate dauerte es, bis die Gerichtsmedizin einen direkten Zusammenhang zwischen der Lebensmittelvergiftung und dem Tod der Frau ausschloss. Acht schwierige Monate für Knöller. Was hat er aus alldem gelernt?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Gerd Baumann bei Auftritt mit "Dreiviertelblut" in München, 2017
Musik
Der Kitt für eine zerbrechliche Welt
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Corona Simulation Teaser Storytelling grau
Coronavirus
Der lange Weg durch die Pandemie
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
Zur SZ-Startseite