bedeckt München

Ästhetische Chirurgie:Schöner durch Corona

A serious young woman receiving Botox injections PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright Halfdark

Straff und schnell soll es sein: Botox-Behandlung.

(Foto: Halfdark/imago/fStop Images)

Seit die Menschen Mundschutz tragen und Videokonferenzen führen, geht die Zahl der ästhetischen Operationen nach oben. Zufall? Über Ideale und Zerrbilder.

Von David Pfeifer

Wenn man zu lange in den Spiegel blickt, schaut irgendwann der Teufel zurück. Dieses Sprichwort aus Großmutters Zeiten hat, wie viele gute Sprichworte, Gültigkeit, solange die Menschen so sind, wie sie sind ­- nur die Rahmenbedingungen ändern sich. In jüngerer Zeit aber starren die Menschen nicht mehr in den Spiegel, wo sie Fülle in den Lippen vermissen oder sich an einem Höcker auf der Nase stören. Sie starren auf Bildschirme, in Zoom- oder Teams-Konferenzen, per Facetime oder Skype.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Illu Wirecard
Das Protokoll
Die letzten Tage von Wirecard
Wirecard
Catch me if you can
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
"Bild Live"
In der Fernsehfabrik
Narzissmus
Macht durch Mitleid
Zur SZ-Startseite