Ladies & Gentlemen Die Zehen-Gebote

Bringen heuer das Fußkettchen zur Geltung: schlichte Damensandalen.

(Foto: Net-A-Porter)

Mit dem Sommer kommt auch die Frage nach dem passenden Schuhwerk. Ein Lösungsvorschlag für den ultimativen Sandalen-Auftritt - für sie und ihn.

Von Julia Werner und Max Scharnigg

Für sie: Simpler Auftritt mit Aeyde

Langsam dämmert so eine Ahnung, dass Luft an den Füßen wieder eine Möglichkeit sein könnte. Spätestens jetzt also sollten die Zehen von einem Profi hergerichtet werden, dann stellt sich die alljährliche Sandalenfrage. Welche trägt man jetzt? Gladiatorenmodelle mit aufwendigen Bändern um die Knöchel, Flipflops oder gar Flatforms mit Plateausohle?

Natürlich kann eine Frau längst machen, was sie will, es existiert ja kein Modediktat mehr. Aber ein Zeitgeist natürlich trotzdem. Und der verlangt in diesem Sommer nach Schlichtheit. Soll heißen: je weniger Strass und Schleifen an den Füßen, desto moderner wirkt die sommerliche Frau.

Das perfekte Modell sieht womöglich aus wie dieses vom Berliner Label Aeyde - es ist eigentlich nur eine bequeme Ledersohle mit drei butterweichen Riemen. Solche Sandalen haben nur Vorteile: Man kann sie auf einer feuchten Sommerwiese einfach abstreifen und mit nackten Füßen durchs Gras hüpfen. Für andere ist vielleicht die Information interessanter, dass auch das Umsteigen von einem Schlauchboot auf eine Yacht mit solchen Rein-und-raus-Latschen reibungslos funktioniert.

Aber da Modeliebhabern der praktische Faktor piepegal ist, hier der wahre Grund für die Wahl der Pantolette: Wir tragen doch jetzt Fußkettchen, und zwar in allen Varianten von der Goldkette über Perlen bis zum geknüpften bunten Freundschaftsbändchen! Und die Fußkettchen brauchen eben unbedingt einen zurückgenommenen Hintergrund, der sie nicht überstrahlt. Ist das ein bisschen infantil? Klar. Aber alles andere wäre ja wohl Winter. Julia Werner