Rezepte Alles außer Salat

Sie firmieren offiziell als Salat - sind tatsächlich aber herrlich ungesund. Ohne Grünzeug. Dafür mit Hackfleisch, Nachos und viel Sahne. Wetten, dass Ihre Schüssel auf der Grillparty als erste leer ist?

Sie sind auf eine Grillparty eingeladen und sollen mal wieder einen von fünf Salaten beisteuern? Wenn Sie sichergehen wollen, dass Ihre Schüssel als erste leer wird, versuchen Sie es mit einem Rezept, das offiziell als Salat firmiert - tatsächlich aber herrlich ungesund ist. Auf dem Buffet am besten taktisch klug zwischen Blattsalat und Rohkostplatte platzieren.

Hack-Schichtsalat mit Nachos

Dieser Salat ist besser (und kalorienreicher) als eine Tüte Chips, weil er nicht nur aus Nachos, sondern auch aus viel Hackfleisch, Bohnen und Käse besteht. Außerdem macht die Zubereitung, die hauptsächlich aus Schichten besteht, viel Spaß - und am Buffet ist der Salat ein echter Hingucker

Zutaten:

400g gemischtes Hackfleisch I 250g Chili-Soße I 1 Dose Kidneybohnen I 1 Dose Mais I 200 g geriebener Gouda oder Cheddar I 1 (kleiner) Eisbergsalat I 1 Becher Creme fraîche mit Kräutern I 1 Tüte Chili-Nachos

Zubereitung:

Das Hackfleisch in einer Pfanne anbraten und durchgaren. Die Chilisauce hinzugeben und mit dem Hackfleisch vermischen. Die Masse abkühlen lassen. Das Hackfleisch als unterste Schicht in eine große Schüssel geben. Den Mais abgießen, dann als zweite Schicht über dem Hackfleisch verteilen. Die Bohnen mit kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen und auf den Mais geben.

Anschließend den Eisbergsalat waschen, kleinschneiden und auf den Bohnen verteilen. Die Crème fraîche verrühren und über den Salat streichen. Den Käse auf die Creme streuen. Zum Schluss die Nacho-Chips zerkrümeln. Die Chips erst kurz vor dem Servieren auf den Salat geben, da die Nachos ansonsten durchweichen.

Bild: Murat Belli 21. Juni 2017, 10:582017-06-21 10:58:01 © SZ.de/jana/afis/feko/lot/olkl/sks