bedeckt München
vgwortpixel

Prominente Kindermodels:Catwalk mit fünf

The L.O.L. Surprise! Fashion Show

Weiblicher Miniatur-Michael-Jackson: North West, 5, bei ihrem Debüt auf dem Laufsteg.

(Foto: Michael Simon/ddp images / INSTAR)

Die kleine Tochter von Kim Kardashian und Kanye West läuft bei einer Kindermodenschau als Miniatur-Version von Michael Jackson über den Laufsteg. Mit dabei: die 118 Millionen Follower ihrer Mutter.

Der Laufsteg ist die härteste Disziplin im Model-Business, weil die Umstände meist widrig sind (zu kleine Schuhe, spiegelglatter Boden, schwierige Choreografie) und man sich mit einem minimalen Stolperer maximal blamieren kann. Das hat nun auch North West, 5, festgestellt. Die Tochter von Kim Kardashian und Kanye West musste verkleidet einen suboptimalen Laufsteg in einem Garten in Los Angeles bezwingen. Um nicht zu stolpern, entschied sich das Mädchen für einen sicheren Gang, der irgendwo zwischen Stapfen und High Fashion angesiedelt war, denn der Catwalk war durch eine Plastikplane rutschig, der Boden hügelig und viel zu weich.

Die kleine North führte eine rote Lacklederkombi aus Rock und Jacke vor, sowie ein bauchfreies Top. Sie trug Herrenschuhe mit Socken und kombinierte dazu Accessoires, die wie aus dem Kleiderschrank ihrer Mutter aussahen: eine riesige Sonnenbrille und die angesagte Bambus-Tasche "Ark" von Cult Gaia.

Social Media Bares für Unwahres
Instagram

Bares für Unwahres

Eine Milliarde Menschen nutzen mittlerweile Instagram. Der Dienst hat nicht nur maximalnarzistische Kommunikationsformen erschaffen, sondern auch einen neuen Wirtschaftszweig.   Von David Pfeifer

Stolz saß ihre Mutter in der ersten Reihe. So weit war alles wie bei jeder Gartenmodenschau, wo Kinder unter Gejohle gewagte Kombinationen aus dem Kleiderschrank ihrer Eltern oder Nachbarn vorführen. Zwei bis drei Unterschiede gab es dann aber doch. Vermutlich hängen im Schrank der Hubers von nebenan weniger aufreizende Klamotten.

North hatte sich als "Lil Thrilla" verkleidet, die Puppe einer US-Spielzeugfirma, deren Kostüm wiederum stark von Michael Jackson im Musikvideo "Thriller" inspiriert wurde. Nur, Jackson - selbst ein Frühberufener des Showbiz - war 18 Jahre älter, als er die züchtige Version des Originaloutfits trug. North sah mit ihren fünf Jahren aus wie eine sexy weibliche Miniaturversion von Michael Jackson.

"Sie läuft wie ein neugeborener Hirsch", schrieb ein User auf Instagram

Zudem war das Publikum größer als in Nachbars Garten. Vor Ort wurde sie zwar von Dutzenden Gästen mit "Northie"-Rufen angefeuert. Aber im Internet sah ein Großteil der 118 Millionen Follower Kim Kardashians zu. Welch Druck! North sah konzentriert aus. Wer möchte sich schon vor so vielen Menschen zum Gespött machen? Von den Zuschauern kam online durchaus Gegenwind. Es gab Tausende Kommentare, bei "Kimkardashiansnap" auf Instagram auch giftige: "Zu jung", "Ruft das Sozialamt. Das ist Kindesmissbrauch" und "Sie läuft wie ein neugeborener Hirsch". Fraglich, wie viel das Kind von der schonungslosen Kritik mitbekommt.

Und noch eine Sache ist anders als bei einem harmlosen Kindernachmittagsspaß: Für den Auftritt und die Markennennung des Puppenherstellers wurde vermutlich viel Geld bezahlt. Da es sich damit um einen beruflichen Auftritt handelte, sagten manche, er sei "das Laufstegdebüt" und somit der offizielle Karrierebeginn des Mädchens; Norths Tante, das Model Kendall Jenner, könne sich in Acht nehmen. Immerhin, für die nächste Model-Generation aus dem Hause Kardashian dürfte gesorgt sein. Vielleicht sieht man bald Norths achtmonatiges Schwesterchen Chicago West über den Laufsteg krabbeln. Marken böten sich zur Genüge an.

Mode Britalienische Verhältnisse

London Fashion Week

Britalienische Verhältnisse

Es könnte so schön sein: Riccardo Tisci zeigt seine erste Burberry-Kollektion in 19 Beigetönen, Victoria Beckham feiert zehnjähriges Jubiläum. Wenn nur der Brexit nicht wäre.   Von Silke Wichert