Porträt:Der Style-Prediger

Lesezeit: 6 min

Michael Michalsky

Michael Michalsky ist überzeugt: "Besser ab und zu Vollgas fahren, als das ganze Leben mit angezogener Handbremse vor sich hinzutuckern."

(Foto: picture alliance / Jens Kalaene/)

Germany's next Topmodel hin oder her: Für Michael Michalsky hat Mode neben der Ästhetik auch eine moralische Seite. In seinem neuen Buch beschreibt der Designer in quasireligiösem Duktus, wie man mit Stil altert.

Von Jan Kedves

Es gibt Menschen, die sich morgens erst einmal einen Tee kochen, danach ins Bad schlurfen und vergessen, ihr Bett zu machen. Und es gibt Menschen, die beim Sprint zum Wasserkocher schon das Fenster öffnen zum Lüften, und während der Tee zieht, fahren sie das Laptop hoch, damit sie, wenn der Tee fertig ist, ihre Mails lesen können. Dann ins Bad, und das Bett ist natürlich schon längst gemacht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bewerbungen
Leben und Gesellschaft
»Niemand rät mehr, bei einer Bewerbung bescheiden aufzutreten«
Portrait of Happy Woman Holding Flowers and Using a Mobile Phone Outdoors; alles liebe
Dating
"Haarlänge, Brustgröße und Gewicht stehen im Vordergrund"
Pressearbeit von Sicherheitsbehörden
Punktgewinne gegen die Wahrheit
Covid-19
30 Jahre alt - und das Immunsystem eines 80-Jährigen?
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Zu Beginn verschmelzen Menschen oft regelrecht«
Zur SZ-Startseite