Pirelli-Kalender 2019 Frauen wie im Traum

Schauspielerin Julia Garner in einer Aufnahme für den Pirelli-Kalender 2019.

(Foto: Pirelli Kalender 2019, Albert Watson)

Die letzten Zuckungen des Bikini-Wahns auf hochglanzpolierten Motorhauben sind vorbei: Der neue Pirelli-Kalender zeigt Frauen als Menschen mit Hoffnungen und Träumen.

Von Bernd Graff

Es war ein seltsames Ding mit Gun-Shows, Autos, Reifen und Zigaretten. Irgendwann hatten sich die Werbeagenturen der Vor-Mad-Men-Zeit, vor allem die US-amerikanischen, darauf verständigt, dass Produkte aller Branchen, die im entferntesten Sinn mit Feuer und Rauch zu tun haben, mit halbnackten Frauen zu bewerben sind, die ihr 30. Lebensjahr noch nicht erreicht haben.

Sexistische Werbung findet in den Bild-Fantasien aus Rauch, Rausch, Metall und Gummi ihren Ursprung. Man weiß immer noch nicht warum. Doch die vielleicht letzten Zuckungen dieses Bikini-Wahns räkeln sich bis heute auf den hochglanzpolierten Motorhauben der Autosalons der westlichen Welt.

Früher galt der Jahreskalender der italienischen Reifenfirma "Pirelli" als der Goldpaillettenstandard dieser Form von Produktaufbereitung. Das ist längst nicht mehr so. Inzwischen erzählen internationale Fotokünstler sensationell inszenierte Geschichten. Für das Jahr 2019 hat der schottische Fotograf Albert Watson unter anderem das Model Gigi Hadid, die Schauspielerinnen Laetitia Casta, Julia Garner (unser Bild: © Albert Watson, Pirelli Kalender 2019) und die Primaballerina Misty Copeland gewinnen können, im je somnambulen Ambiente einfach nur ganz bei sich zu sein. Die traumhafte Inszenierung von Nicht-Inszeniertheit scheint in Watsons unwirklichen Wirklichkeiten perfekt gelungen zu sein. "Es ist angesichts der Me-Too-Bewegung nicht mehr zeitgemäß", so der Fotograf, "halbnackte Bikini-Mädchen am Strand zu arrangieren." Der Pirelli-Kalender 2019 hat davon profitiert.

Mode Frauen in Traumwelten Bilder

Pirelli Kalender 2019

Frauen in Traumwelten

Der neue Pirelli-Kalender wendet sich dem Thema "Träumen" zu und zeigt Frauen in perfekt inszenierten Welten.