Pferderennen Royal AscotHut ab, Beatrice

Bislang glänzte Prinzessin Beatrice zwar mit Kupplerfähigkeiten und Pferdeverstand, dafür aber eher desaströsem Hutgeschmack. Zum glanzvollen Pferderennen in Ascot erscheint die Queen-Enkelin in diesem Jahr erstaunlich elegant behütet.

Bislang glänzte Prinzessin Beatrice zwar mit Kupplerfähigkeiten und Pferdeverstand, dafür aber eher desaströsem Hutgeschmack. Zum glanzvollen Pferderennen in Ascot erscheint die Queen-Enkelin in diesem Jahr erstaunlich elegant behütet. Eine royale Hutgeschichte.

Hier werden Hufe zur Nebensache: Royal Ascot ist das glanzvollste Pferderennen der Welt - allerdings weniger bekannt für seine Wettbewerbe als für die außergewöhnlichen Hutkreationen der Damen. Traditionell lässt sich am ersten Tag auch die britische Königsfamilie blicken. Da darf Prinzessin Beatrice, die Nummer sechs der britischen Thronfolge, nicht fehlen. Während die 25-Jährige in früheren Jahren mit eher umstrittenen Kopfbedeckungen von sich reden machte, zeigte sie sich in diesem Jahr stilvoll elegant.

Bild: (Credit too long, see caption) 18. Juni 2014, 12:412014-06-18 12:41:36 © Süddeutsche.de/jst/leja