bedeckt München

Neue Raumanzüge der Nasa:Galaktisch gut gekleidet

Im Weltall sollte niemanden interessieren, wie man aussieht. Dennoch hat sich das Design des Raumanzugs seit der ersten Mondlandung 1969 stark verbessert.

7 Bilder

Nasa stellt neue Raumanzüge für künftige Mondspaziergänge vor

Quelle: dpa

1 / 7

In den neuen Raumanzügen der Nasa können die Astronauten erstmals ihre Arme über den Kopf strecken.

45. Jubiläum der Mondlandung von ´Apollo 11"

Quelle: dpa

2 / 7

So viel Bewegungsfreiheit war 1969 noch nicht möglich, als Neil Armstrong, Michael Collins und Edwin Aldrin (von links) als erste den Mond betraten.

-

Quelle: AFP

3 / 7

Der Franzose Leopold Eyharts konnte 2005 zumindest einen Ordner halten, als er sich auf seine außerweltliche Expedition vorbereitete.

Südkoreanische Astronautin vor erstem Weltraumflug mit Sojus-Kapsel

Quelle: dpa

4 / 7

Die Astronautin Yi So-yeon flog 2008 ins All und ist bisher die einzige Raumfahrerin aus Südkorea.

Alexander Gerst testet Anzug

Quelle: dpa

5 / 7

Bevor der Deutschen liebster Astronaut Alexander Gerst 2014 ins All flog, musste auch er die sperrigen Anzüge ausprobieren.

Mars field simulation AMADEE 15 in Austria

Quelle: Johann Groder/dpa

6 / 7

Ein neuartiger Anzug für neuartiges Terrain: Inigo Munoz Elorza testet 2015 während einer Simulation, wie der Mensch sich auf dem Mars bewegen könnte.

Astronautinnen auf der ISS

Quelle: dpa

7 / 7

Die Amerikanerinnen Jessica Meir (links) und Christina Koch stehen kurz vor ihrem ersten Außeneinsatz auf der ISS - dem ersten mit einer rein weiblichen Crew.

© SZ.de/olkl

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite