bedeckt München

Modesünden der Oscar-Verleihung:Ganz schön rausgeputzt

Das modische Grauen hat einen Namen: roter Teppich. Und weil die Oscar-Verleihung in allem ein bisschen extremer ist, sind hier auch die Modesünden noch fürchterlicher. Diesmal in der Haute-Couture-Horror-Show: Kleider, die an Staubwolken erinnern und Accessoires aus dem Putzschrank.

Von Jana Stegemann

19 Bilder

161315075

Quelle: AFP

1 / 19

Das modische Grauen hat einen Namen: roter Teppich. Und weil die Oscar-Verleihung in allem ein bisschen extremer ist, sind hier auch die Modesünden noch fürchterlicher. Diesmal in der Haute-Couture-Horror-Show: Kleider, die an Staubwolken erinnern und Accessoires aus dem Putzschrank.

Manchmal, da versteht man es einfach nicht. Die Oscars sind das wichtigste Filmevent der Welt. Nirgendwo ist die Promi-Dichte höher, nirgendwo das Blitzlichtgewitter heller. Nirgendwo sonst schauen Modemenschen kritischer hin. Und dann sowas: Was hat sich Fan Bingbing bzw. ihr Stylist nur bei diesem Kleid gedacht? Ihr Auftritt im neonpinken Satin-Albtraum mit asymmetrischer Front garantiert der chinesischen Schauspielerin jedenfalls einen Platz in der ewigen Worst-Dressed-Liste der Oscars. 

85th Academy Awards - Arrivals

Quelle: dpa

2 / 19

Ein Oscar als beste Nebendarstellerin, aufgenommen in die A-Riege der Hollywoodschauspielerinnen - und dann so ein Kleid? Liebe Anne Hathaway, was soll uns diese farblose Prada-Robe sagen? (Und erst die spitzen Ausbuchtungen an pikanter Stelle?) "Es hat zu meiner aktuellen Stimmung gepasst", soll die Aktrice am Rand des roten Teppichs erklärt haben. Eine Antwort so nichtssagend wie der Ton ihres Kleides.  

161315075

Quelle: AFP

3 / 19

Und das Stirnrunzeln geht bei der Rückenansicht weiter. Die kann nicht entzücken, trotz des durchaus ansehnlichen Rückens der Schauspielerin. Träger, die an einen Mädchen-Badeanzug erinnern, eine deplatzierte Schleife sowie ein zu kurzes Collier aus glitzernden Blüten: einer Gewinnerin wenig würdig, dieses Outfit. Da war man später auch um der Ästhetik Willen froh um den gewonnenen Oscar - eindeutig das beste Accessoire an diesem Abend.

85th Academy Awards - Arrivals

Quelle: dpa

4 / 19

Gewandet in eine Mischung aus zauseligem Bibo und zerfleddertem Schwan bewegte sich Schauspielerin Amy Adams in rauschend-raschelnden Grautönen über den roten Teppich. Und erinnerte dabei vor allem an eine zum Leben erweckte Staubflocke. 

85th Annual Academy Awards - Arrivals

Quelle: AFP

5 / 19

Ja, die Kleine ist süß. Wirklich süß. Aber das verzeiht nicht diese Tasche in Hundeform. Der Vierbeiner unter ihrer Schulter (Name: Sammy), der auch noch eine glitzernde Tiara trägt, gehört auf den Friedhof der Kuscheltiere. Allerdings: Quvenzhane Wallis ist mit ihren neun Jahren die jüngste Nominierte aller Zeiten. Sie hat also noch genügend Zeit, stilsicherer zu werden.

85th Academy Awards - Arrivals

Quelle: dpa

6 / 19

Die Osbournes? Mitglieder der Addams Family? Oder einfach ein Pärchen, das sich nach einer durchzechten Woche in Las Vegas auf den roten Teppich vor dem Kodak Theatre verirrt hat? Nein, bei diesen beiden handelt es sich um Regisseur Tim Burton und seine Frau, die britische Schauspielerin Helena Bonham Carter. 

Während er aussieht, als sei er mit dem Motorrad angereist und hätte vergessen einen Helm aufzusetzen, hat sie sich augenscheinlich aus dem Kostümfundus des Musicals "Die Hexen von Eastwick" bedient. Um den Modekritikern nicht zu viel Angriffsfläche zu bieten, versteckt sich die Britin hinter ihrem Freund. Oder sie stützen sich gegenseitig - das lässt sich nicht eindeutig sagen.

85th Academy Awards - Ceremony

Quelle: dpa

7 / 19

Diese beiden Damen sind Oscar-prämiert. Und zwar erhielten sie jeweils den begehrten Academy Award in der Kategorie Beste Frisuren und bestes Make-up für ihre Leistungen in dem Kostümdrama "Les Miserables". Warum Lisa Westcott (links) und Julie Dartnell (rechts) nicht zur Abwechslung mal bei sich selbst Hand anlegten, wissen wir leider nicht. Während Westcott noch halbwegs anlassgekleidet auftritt, sieht Dartnell mit ihrer pinken Leggins zu schwarzen Schnürboots und Vogelnest-Frisur aus wie eine Mischung aus Jane Fonda und Pippi Langstrumpf. 

Presenter Kristen Stewart arrives at the 85th Academy Awards in Hollywood

Quelle: REUTERS

8 / 19

Erst flog ihre Affäre mit einem verheirateten Regisseur auf - woraufin Bis(s)-dato-Freund Robert Pattinson das gemeinsame Liebesnetz verließ; dann flog Kirsten Stewart jüngst eine wenig schmeichelhafte Trophäe zu - die Goldene Himbeere als schlechteste Schauspielerin. Und nun musste der Twilight-Star wegen einer Beinverletzung auch noch auf Krücken über den roten Teppich humpeln. Irgendwie klar, dass man da auf selbigem keine gute Figur machen kann: Über ihr schulterfreies Schleppen-Kleid von Valentino schien die Amerikanerin jedenfalls selbst nicht besonders glücklich zu sein.

85th Annual Academy Awards - Arrivals

Quelle: AFP

9 / 19

Die Hochzeit des neuen Hollywood-Traumpaares soll bevorstehen, immer lauter werden auch Babygerüchte. Und weil Jennifer Aniston so, so, so glücklich ist mit ihrem Verlobten Justin Theroux, trägt sie wohl diese scheußliche Valentino-Robe in der Farbe der Liebe. Mit dem roten Taft-Kleid hätte die Schauspielerin auch prima auf einen High-School-Abschlussball gepasst - in den 90er Jahren.

161758042

Quelle: AFP

10 / 19

Ein alter Hase im Oscar-Geschäft ist Faye Dunaway, sie gewann bereits 1976 die begehrte Trophäe. Mittlerweile ist die Schauspielerin so routiniert, dass sie zwischen Verleihung und nachfolgendem Party-Marathon noch schnell das Klo ihrer Villa putzt. Oder warum sonst trägt Dunaway einen gelben Gummi-Handschuh am linken Arm? 

161315075

Quelle: AFP

11 / 19

Sandra Bullock hatte sich wohl nicht rechtzeitig um ein geeignetes Kleid gekümmert. Wohl dem, der in solchen Fällen eine handwerklich begabte Stylistin an seiner Seite und ein gut sortiertes Haushaltswarengeschäft um die Ecke hat: So konnte die Oscar-Gewinnerin doch noch auf dem roten Teppich auflaufen - in einem Traum aus Tischdecke und Gardine.

161315075

Quelle: AFP

12 / 19

Eve Stewart, britische Bühnenbildnerin, ist unter anderem für die Kulissen der Oscar-prämierten Hollywoodfilme "The King's Speech" und "Les Miserables" verantwortlich. Privat scheint sie eher beim Kinder- statt Kulturkanal hängenzubleiben: Minnie Maus dürfte über diese Kopfbedeckung entzückt sein - da ist sie aber auch die Einzige.

85th Academy Awards - Press Room

Quelle: dpa

13 / 19

Mark Andrews und Brenda Chapman, die den Animations-Oscar für "Merida - Legende der Highlands" gewannen, dachten wohl, es handele sich bei der Veranstaltung um eine Kostümparty. Andrews trat im schottischen Kilt auf - eine super Anspielung auf seinen Film, gähn - und Chapman trug ein Kleid, das an das Südstaaten-Epos "Vom Winde verweht" erinnerte. Urteil: verkleidet, nicht gut gekleidet.

85th Academy Awards - Arrivals

Quelle: dpa

14 / 19

Kleider mit einer hohen Taille können gutaussehen. Allerdings nicht im Fall der australischen Schauspielerin Jacki Weaver. Sie wirkte eher wie eine gestrandete Meerjungfrau, der die Zeit an Land nicht gut bekommen ist.

85th Academy Awards - Arrivals

Quelle: dpa

15 / 19

Wenn schon Männer die Nase rümpfen: Scheinbar missfiel sogar Regisseur Quentin Tarantino das Kleid seiner Begleiterin Lianne Spiderbay. Die Drehbuchautorin mit der geflochtenen Heidi-Gedenkfrisur machte jedoch tapfer fröhliche Miene zum missglückten Stil.

85th Academy Awards - Arrivals

Quelle: dpa

16 / 19

Ein sackartiges Ungetüm in Graphit mit Steinchenbesatz trug Schauspielerin und Comedian Melissa McCarthy, dazu eine auftoupierte Föhnwelle. Die glitzernde Mini-Clutch konnte das Ensemble auch nicht mehr retten, aber McCarthy wird ja zum Glück nicht für ihren Modesinn bezahlt, sondern für ihren Humor. 

85th Academy Awards - Arrivals

Quelle: dpa

17 / 19

Nein, nein, nein! Bauchfrei geht nie. Nicht mit 14 und nicht mit 41. Bitte merken, danke. 

(Im Bild: Der kanadische Komponist Mychael Danna und seine Frau Aparna). 

161315075

Quelle: AFP

18 / 19

Ihre Wurzeln will und kann sie nicht verleugnen. Und so präsentierte sich Kelly Osbourne gewohnt schrill mit lilafarbenen Haaren, grellrotem Lippenstift und einem Kleid, das von allem ein bisschen zu viel hat: zu durchsichtig, zu viel Glitzer, zu viele Träger. 

161315075

Quelle: AFP

19 / 19

In einer Porzellan-Dose könnte man sich Nachwuchs-Schauspielerin Fatima Ptacek gut als Ballerina-Figürchen vorstellen. Eins, das sich zur quietschenden Musik dreht. Immer und immer wieder.

Bevor jetzt auch dem einen oder anderen Leser schwindelig wird: Schluss mit der Haute-Couture-Horror-Show - Fortsetzung folgt im kommenden Jahr.

© Süddeutsche.de/jst/jobr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema