Mode Taschen für Apple und Jogi Löw

Einprägsam: Ein Modell von Lili Radu mit dem charakteristischen Streifenmuster.

(Foto: PR)

Handtaschendesign aus Berlin: Die Karriere von Lili Radu begann mit Hüllen für Laptops und einer Lüge. Heute tragen viele Prominente ihre schlichten Entwürfe.

Von Verena Mayer

Das Erste, was die Berliner Handtaschen-Designerin Lili Radu erzählen will, ist "die Story". Die Story geht so: Lili Radu hatte gerade ein paar Laptop-Taschen entworfen und stand damit auf der Berliner Modemesse Bread & Butter. Es war der letzte Tag, kurz vor sechs Uhr, die meisten bauten ihre Stände schon ab. Lili Radu nicht, der Instinkt sagte ihr, dass die wichtigen Dinge am Ende einer Messe passieren, wenn alle zum Abschluss noch mal durchlaufen.

Ein Typ kam an ihren Stand, der sich als Paul aus London vorstellte. Radu fragte beiläufig, für wen er arbeite, er sagte: Apple. "Da wusste ich, das ist eine einmalige Chance, die kann ich nicht vermasseln."

Mode Bleiwüste auf der Brust
Mode

Bleiwüste auf der Brust

Von Balenciaga über Calvin Klein bis Dior - viele Modehäuser stehen plötzlich auf Zeitungsprint. Aber warum ausgerechnet jetzt?   Von Silke Wichert

Lili Radu zeigte ihm ihre Taschen und sagte, sie sei demnächst ohnehin mit ihrer Firma in London, da würde sie für eine Präsentation bei ihm vorbeikommen. Nichts davon stimmte. Radu hatte keine Firma, kein Büro und schon gar keinen imposanten Mitarbeiterstab, den sie bei Mails an Paul in Cc setzen konnte. Sie erfand also einfach zehn E-Mail-Adressen, die alle zu ihr führten. "Manchmal muss man sich größer machen, als man ist." Das war 2012, am Ende hatte sie den Job. Als erste und bislang einzige Deutsche entwarf sie eine Kollektion mit Laptop-Taschen für Apple.

Showrooms in New York und Tokio

Das also ist Radus Story. Sie handelt davon, dass es diese Start-up-Märchen tatsächlich manchmal gibt: Junge Gründerin, die niemand auf dem Zettel hat, landet bei einer der bekanntesten Firmen der Welt. Sie handelt aber auch davon, dass sich heutzutage Dinge am besten verkaufen lassen, wenn man eine Geschichte dazu erzählen kann.

Lili Radu, 36, sitzt zur Mittagszeit bei einem durchgestylten Asiaten in Prenzlauer Berg und bestellt Vegi Wok. Mit ihren Taschen hat sie seither eine erstaunliche Karriere hingelegt. Sie ist in Showrooms in New York und Tokio vertreten, die Schauspielerinnen Hilary Duff und Cynthia Nixon haben Clutches von Lili Radu auf dem roten Teppich getragen, deutsche Prominente wie Hannah Herzsprung, Iris Berben oder Anna Maria Mühe kommen regelmäßig in ihren Showroom in Berlin.

Und kurz vor der Fußballweltmeisterschaft 2014 spazierte Bundestrainer Jogi Löw in Brasilien mit einer Laptop-Tasche von Lili Radu herum, einem Modell aus dunkelblauem Leder mit schwarzen Rändern und Trägern, das aussah wie eine Kreuzung aus Sport- und Herrenhandtasche.

Radu erzählt schnell, während ihr Essen kalt wird, immer wieder summt das Handy auf dem Tisch. Sie sagt Sätze wie "Das ist ein super-kompetitives Business" oder "Ich muss mich immer neu challengen". Man merkt, dass sie aus der Betriebswirtschaft kommt. Lili Radu, die wirklich genau so heißt, ist in Frankfurt geboren, sie hat in Wien Wirtschaft studiert und in Mailand an der Wirtschaftsuniversität Bocconi Fashion-Management.

Damals suchte sie für sich eine Laptop-Tasche, die aus Leder ist und mit der man abends auch in der Bar sitzen kann. Sie fand nichts - also entwarf sie eine und schrieb auch gleich einen Businessplan, den sie für ihren Master einreichte. Kurz darauf machte sie sich selbständig, dann passierte "die Story", und Lili Radu gelang der Durchbruch.

Mode Hände hoch

Ladies & Gentlemen

Hände hoch

Bald wird die Kälte nicht mehr zu ignorieren sein - dann folgt die Vermummung. Warum Frau diesmal mit bunten Spülhandschuhen Würde bewahrt und Mann auf Wolle statt auf Leder setzen sollte. Es sei denn, er ist Robert De Niro.   Von Julia Werner und Max Scharnigg