ModeStart der Fashion Week Berlin: Das sind die wichtigsten Trends

Sieben Designer verraten, was man über ihre neuen Kollektionen wissen muss - und geben Last-Minute-Mode-Tipps für den Sommer.

Von Felicitas Kock, Berlin

In Berlin beginnt die Fashion Week, und das Modevolk muss - wie schon im Sommer 2014 - der Fan-Meile auf der Straße des 17. Juni weichen. Also: nix Brandenburger Tor, nix Hauptstadtglamour. Es geht ins Eisstadion ein paar Kilometer weiter nordöstlich.

Für ausreichend Tratsch werden schon allein die langen Wege zwischen den einzelnen Bühnen sorgen, die ausgesprochen Stiletto-unfrendlich über die ganze Stadt verteilt sind. Erst auf den Runway ins Erika-Hess-Stadion, dann zur Stage im "me Collectors Room" in Mitte und dazwischen kurz ins Kronprinzenpalais? Viel Spaß beim großen Rennen!

Ebenfalls für Gerede sorgt die Rückkehr Michael Michalskys, der die Fashion Week am Freitagabend mit seiner Stylenite - und der Feier zum zehnjährigen Bestehen seines Labels - abschließen wird, nachdem er zuletzt auch durch seinen Jurorenjob bei Germanys Next Topmodel verhindert war.

Harald Glööckler hatte bereits am Montagabend seinen großen Auftritt. In den kommenden Tagen wird Riani Mütter und Töchter über den Laufsteg schicken, unter ihnen auch Ochsenknecht-Tochter Cheyenne Savannah. Und Marc Cain hat sich Mila Jovovich in die erste Reihe geladen.

Soviel zum Trashtalk. Denn was eigentlich zählt, ist - natürlich - die Mode. Auf den kommenden Seiten verraten uns sieben Teilnehmer der Fashion Week, welche Kollektionen sie zeigen werden. Und mit welchem Teil man auch in diesem Sommer noch kurzfristig alles richtig machen kann.

Bild: SZ.de 28. Juni 2016, 11:012016-06-28 11:01:03 © SZ.de/vs