Wenn sie nicht gerade über einen roten Teppich läuft, lebt Madonna ihren Selbstdarstellungsdrang heute aber vor allem online aus. Neue Musik oder neue Videos gibt es von ihr gerade nicht (sie arbeitet angeblich, wie immer, an einem neuen Album). Dafür ist sie auf Instagram sehr aktiv. Dort hat sie 11,5 Millionen Fans - und für die lädt sie quasi täglich neue Selfies und Videos aus ihrem Alltag hoch. Richtig süß sind diese Postings.

Instagram hält eine breite Auswahl an Gesichtsfiltern bereit, mittels derer man sich Hasenohren auf den Kopf oder alle möglichen verschiedenen Sonnenbrillen auf die Nase machen lassen kann. Madonna liebt solche Effekte. Vielleicht auch, weil sie wie nebenbei jünger machen? Nicht dass Madonna ein Problem mit dem Altern hätte. Sie macht kein riesiges Geheimnis daraus, dass sie Kundin bei den besten und teuersten Schönheitsspezialisten ist. Auch verkauft sie ihre eigene Kosmetikserie MDNA Skin, deren Produkte die Jahresringe nur so aus dem Gesicht purzeln lassen, oder dies zumindest versprechen. Auf Instagram beweist Madonna vor allem, dass sie gar nicht nur die eiserne, superernste Geschäftsfrau ist, für die man sie doch viel zu gerne hält. Nein, auf Instagram ist Madonna ganz albern und zeigt, dass sie noch viel Spaß am visuellen Experimentieren an und mit sich selbst hat. Spaß hält bekanntlich jünger als jeder Instagram-Filter. Also: Herzlichen Glückwunsch, Madonna!

Bild: Instagram 16. August 2018, 11:342018-08-16 11:34:50 © Jan Kedves/pvn