bedeckt München 18°
vgwortpixel

Gymnastik für das Gesicht:Schön, schöner, Fratze

Portrait of young woman pulling funny face in front of blue background model released Symbolfoto PUB

Training mit Fischmund.

(Foto: Jorge Garcia-Romeu Senante / Imago)

Gesichtsgymnastik gegen Falten und Hängebacken ist der neueste Trend aus London und New York. Der Trainingsplan: Grimassen schneiden. Tugendhafter als Botox und Filler ist das. Doch hilft "Face Gym" auch wirklich?

Es gibt nicht viele Stellen am Körper, die bisher vom anhaltenden Trend zur Fitness verschont geblieben sind. Aber jetzt gibt es noch eine weniger: In New York geht man neuerdings ins Face Gym. Viel zu lange haben die Sportiven dieser Welt die mehr als 40 Muskeln in ihrem Gesicht vernachlässigt, lautet die Devise, hier gibt es also jede Menge Trainingseinheiten nachzuholen. Das Ziel: "Das Gesicht fit halten, straffen und formen", so formuliert es Inge Theron, die Gründerin der britischen Firma Face Gym, die schon länger Muckibuden fürs Gesicht in London unterhält und nun nach New York expandiert hat. Das heißt, dass man sich mindestens in Berlin auch schon mal aufs Face-Workout vorbereiten könnte.

Nun dehnen, strecken und knautschen manche schönheitsbewusste Frauen bereits seit vielen Jahren ihre Gesichtsmuskeln und Bänder, längst werden Gesichtsgymnastik und Gesichtsyoga in häuslichen Badezimmern ebenso wie in Volkshochschulkursen geübt. Im Face Gym aber soll es mehr als das geben. Ein Training dort besteht aus einem Warm-up, einer Kardioeinheit, einer gezielten Form-Übung fürs Antlitz und einem längeren Cool-down, lässt Theron wissen. Dabei kümmere man sich besonders um den Musculus zygomaticus, auch Jochbeinmuskel genannt.

Normalerweise ist es seine Aufgabe, die Mundwinkel nach hinten und oben zu ziehen, aber durch gezielte Übungen könne er beneidenswert hervortretende Bäckchen erzeugen. Damit das auch klappt, hilft im Face Gym ein Trainer bei den Übungen. Er presst mit dem Knöchel die Wangen zusammen, klatscht im Stakkato auf Stirn und Wangen, und manchmal kneift er auch. Das klingt nicht unbedingt angenehmer als das freundliche Grimassenschneiden zur Stärkung der mimischen Muskulatur, das man heimlich zu Hause nach dem Zähneputzen machen kann.

20 Wochen lang Gymnastik für drei Jahre jünger aussehen

Keine Frage: Es ist nicht schön, wenn im Alter das Gesicht schlaff nach unten hängt und dadurch neben Doppelkinn und Hängebäckchen tiefe Falten bildet, auch wenn sie nicht immer so dramatische Ausmaße annehmen wie bei Angela Merkels Marionettenfalten. Und wenn sich der Rest des Körpers durch Leibesübungen in Form bringen lässt, warum sollte das nicht auch mit dem Gesicht funktionieren? Schließlich altert das Gesicht vor allem, weil das füllende Fett ausdünnt und das Bindegewebe an Festigkeit verliert, sodass es sich nicht mehr so gut gegen die Schwerkraft zur Wehr setzen kann; eine gut trainierte Muskulatur kann da vieles füllen und anheben.