bedeckt München 26°

Grillblog zu Käserezepten:Der Gaumen quietscht vor Freude

Richard Marx

Käse grillen mal anders: Sechs Rezeptideen.

(Foto: Firma V - Fotolia)

Käsefans haben es auf Grillpartys nicht leicht. Konservative Fleischgriller lassen sich kaum auf Experimente am Rost ein. Sechs Rezepte, die das ändern können.

Halloumi quietscht beim Kauen und schmeckt eigentlich nur nach Salz. Und überhaupt: Käse verklebt den Grillrost und wenn wir schon die Kohlen anfeuern, muss ein ordentliches Steak her. Da steht er nun, der Käsefan auf der Grillparty. Wie immer umzingelt von Fleischliebhabern. Aber diesmal ist er vorbereitet. Ja, Halloumi quietscht. Richtig zubereitet ist er aber trotzdem lecker. Und: Fleischmarinade verklebt den Grillrost auch und außerdem muss man den Käse ja gar nicht direkt auf den Rost legen, um ihn zu grillen. Ha! Sechs Rezeptideen mit Käse.

Alle Zutaten für jeweils vier Personen.

Dezenter Geschmack für Käse-Anfänger

Weil der Käsefan das Fleischpublikum nicht direkt überfordern will, führt er es langsam an die ungewohnte Gaumenfreude heran und bereitet den Käse zunächst in Formen zu, die Gäste bereits kennen. Zum Beispiel in kleinen Bouletten, oder - wie Kartoffeln - verpackt in Alufolie.

Feta-Bratlinge

Veggie-Grillbuch

Feta-Bratlinge

(Foto: Veggie-Grillbuch)

350 g Kartoffeln, 1 große Möhre, 125 g Feta-Käse, 2 Frühlingszwiebeln, 1/2 EL gehackter Dill, 1 Ei, 1 TL abgeriebene Zitronenschale, 1 EL Mehl, 3 EL Semmelbrösel, Salz und Pfeffer

Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser etwa 20-25 Minuten lang gar kochen. Abgießen und sofort durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Kartoffelmasse In eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Möhre schälen, waschen und grob raspeln, Feta mit einer Gabel zerdrücken. Frühlingszwiebeln putzen und in sehr feine Scheiben schneiden. Möhren, Feta, Frühlingszwiebeln, Dill, Eier und Zitronenschale zu den zerdrückten Kartoffeln geben und die Zutaten gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mehl und Semmelbrösel mischen, aus der Masse Bratlinge formen und darin wälzen. Die Bratlinge in eine geölte Grillschale legen und von jeder Seite auf dem heißen Grill fünf Minuten grillen.

Halloumi Zucchini-Päckchen

Veggie-Grillbuch

Haloumi-Zucchini-Päckchen

(Foto: Veggie-Grillbuch)

2 rote Paprikaschoten, 250 g gelbe Zucchini, 2 Knoblauchzehen, 500 g Halloumi-Käse, Salz und Pfeffer, Kräuterbutter

Paprika waschen, halbieren, entkernen und Trennhäute entfernen. Die trocken getupften Schoten mit der Hautseite nach unten auf den Grill legen und so lange unter Wenden grillen, bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Vom Grill nehmen, in einen Gefrierbeutel legen und etwas abkühlen lassen. Dann die Paprika häuten und in Streifen schneiden. Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Knoblauch abziehen und würfeln. Käse in Scheiben schneiden und auf dem eingeölten Grillrost unter Wenden vier Minuten grillen. Vom Grill nehmen und auf vier Stücke eingeölte Alufolie legen. Das vorbereitete Gemüse darauflegen, mit Salz und Pfeffer bestreuen. Jeweils ein Stück Kräuterbutter darauflegen. Päckchen verschließen und 15 Minuten auf den heißen Grill legen.

Diese Rezeptideen stammen aus dem "Veggie-Grillbuch".

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite