bedeckt München 13°
vgwortpixel

Geschmackssache:Lasagne

Lasagne bietet viel Raum für aufregende Variationen. Wie hier ein Rezept mit Chicorèe, Birne und Käse.

Klingt wie Käse, ist aber kein Witz: Das "Wall Street Journal" hat Lasagne zum Trendfood 2020 erklärt. Kein Problem, hier ist eine, die wirklich schmeckt.

Das Wall Street Journal hat allen Ernstes die Lasagne zum Trendfood 2020 erklärt. Doch wenn Lokale in New York sie nun wieder öfter auf die Karte setzen, dann sicher nicht, um sie neu zu erfinden, sondern weil die Zubereitung so flexibel ist, dass Lasagne viele Geschmäcker an einem Tisch vereint. Wir nutzen die kleine Aufregung um den Nudelauflauf, um ein tolles Rezept von Anna Pearson ("Pasta") zu vorzustellen. Sie schichtet vier Nudelteigblätter (selbstgemacht oder vorbereitet) mit Chicorée, Birne und Käse. Dafür 700 g Chicorée achteln, salzen und in Butter für 5 Minuten dünsten, mit 50 ml Weißwein ablöschen, kurz einkochen lassen. 400 g Birnen schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. 150 g Scarmorza-Käse reiben. Für die Béchamelsoße 50 g Butter schmelzen, 50 g Mehl einrühren, 60 ml Milch und 150 ml Sahne zugeben, aufkochen, kurz eindicken lassen und salzen und pfeffern. Eine gefettete Auflaufform mit einem Eiernudelteigblatt auslegen, darauf je 1/3 von Chicorée, Scarmorza und Birne sowie 1/5 der Béchamel verteilen, so zwei weitere Schichten bauen; das oberste Nudelblatt mit 2/5 Béchamel, 50 g geriebenem Hartkäse, Rosmarin, Pfeffer und 30 g Pinienkernen bestreuen und die Lasagne 35 Minuten bei 190 Grad backen.

© SZ vom 18.01.2020
Zur SZ-Startseite