Kochen:Die Aubergine, ein immer noch missverstandenes Gemüse

Lesezeit: 4 min

Kochen: Parmigiana ist ein italienischer Klassiker - Auberginenauflauf mit Tomaten, Basilikum, Mozzarella und Parmesan.

Parmigiana ist ein italienischer Klassiker - Auberginenauflauf mit Tomaten, Basilikum, Mozzarella und Parmesan.

(Foto: lewtyadam/imago images/lewtyadam)

Sie ist ein Fruchtgemüse, enthält ein schwaches Nervengift und nicht fachgerecht behandelt, nimmt sie schnell die Konsistenz eines alten Küchenschwamms an. Aber sonst sind die Einsatzmöglichkeiten der Aubergine quasi unendlich.

Von Titus Arnu

Die Aubergine ist ein missverstandenes Gemüse. Zu peinlichen Situationen kann bereits der Einsatz des Auberginen-Emojis führen. Bei einer internationalen Untersuchung der Firmenchat-Dienste Slack und Duolingo kam heraus, dass ein großer Teil der Befragten das digitale Auberginen-Bildchen falsch benutzt. 46 Prozent erkannten darin tatsächlich ein längliches, violettes Gemüse, für manche heißt es "Hunger", der Rest interpretiert es ganz klar als Phallussymbol. Ähnlich problematisch ist das Pfirsich-Emoji, welches man in seriös gemeinten Chats besser vermeiden sollte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Senior climber on a mountain ridge; Fit im Alter Gesundheit SZ-Magazin Getty
Gesundheit
Wie ich die Faulheit besiegte und endlich loslief
Portrait of a man washing his hair in the shower. He looks at the camera.; Haarausfall Duschen Shampoo Gesundheit
Gesundheit
"Achten Sie darauf, dass die Haarwurzel gut genährt ist"
Tahdig
Essen und Trinken
Reis' um die Welt
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebe und Partnerschaft
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB