bedeckt München 24°
vgwortpixel

Ladies & Gentlemen:Harmonie von Kopf bis Fuß

Für sie: das Haar als letztes Accessoire

(Foto: AP)

Matching Hair, das ist eine auswaschbare Tarnkappe: Sie trägt das Haar so rosafarben wie ihren Mantel, er passt seine Frisur dem Muster seines Leopardenmantels an.

Zu viel Harmonie ist immer schädlich für einen interessanten Auftritt. Weswegen sich ja auch gerade die Ansicht durchgesetzt hatte, dass niemand Oberteil und Schuhe aufeinander abstimmen sollte. Denn nur die Queen sieht damit nicht aus wie eine Fernsehmoderatorin.

Aber jetzt erreicht uns gleich wieder ein gegenläufiger Trend: farblich zum Outfit passende Haare! Lady Gaga trug das neulich auf den Golden Globes in Himmelblau. Und auch auf ein paar Laufstegen von Giambattista Valli bis, wie hier zu sehen, Marc Jacobs, zeigten Models ihre Mähnen passend in Grün oder Pink gefärbt.

Instagram Vielen Dank für die Blumen
Frisuren auf Instagram

Vielen Dank für die Blumen

Seine Haare zur Blumenvasen umzufunktionieren ist ein neuer, leicht verrückter Instagram-Trend namens #FlowerVaseHair. Klingt seltsam, kann mit etwas Übung aber schön aussehen. Hier einige Vorschläge.

Solche Farben verwendeten ja früher nur Omis für ihre Plätzchen oder die Punks als Zeichen, das Sandkorn im Uhrwerk der Gesellschaft zu sein. In Kombination mit ein paar ziemlich hässlichen Fetzenklamotten fielen sie damals zwischen vielen grauen Mäusen unangenehm auf.

Heute sollen die gefärbten Haare für einen Monochrom-Look von Kopf bis Fuß eher gegenteilig wirken - wie eine Tarnkappe. Botschaft: Die Frau im obigen Bild würde ja wohl am liebsten gleich ganz verschwinden, in ihrem Outfit! Man könnte natürlich auch daraus folgern, solche Lollipop-Haare zu sehr teuren Kleidern sind deshalb irgendwie schon wieder ein rebellischer, eskapistischer Akt.

Wie auch immer, da die allgemeine Aufmerksamkeitsspanne eher Richtung kurz tendiert, darf so eine Rebellion auf keinen Fall länger dauern, als eine Instagram-Story online ist: 24 Stunden lang. Und deshalb sind die neuen Farben ganz einfach wieder auswaschbar.

Von Julia Werner

Für ihn: der Punk als Püppchen

(Foto: AP)