bedeckt München 17°

Rezepte aus der "Kochnische":So schmeckt es auch großen Kindern

In der Kochnische ist für jeden Geschmack etwas dabei. Schnelle Pasta ohne Abspülen, Karamellisierter Kaiserschmarrn - und Rosenkohl, der allen schmeckt. Eine Rezeptsammlung in Bildern.

24 Bilder

Foodblog Kochnische

Quelle: Christina Metallinos für Süddeutsche.de

1 / 24

Es klingt wie die Offenbarung für Abspülmuffel und Fast-Food-Fans: Ein Topf, zehn Minuten Zeit, ein Teller Pasta mit Sauce. Unsere Autorin war zu Beginn skeptisch. Mit ein paar Extras wird aus simpler "One Pot Pasta" jedoch eine runde Sache.

rosenkohl, glaciert

Quelle: Christina Metallinos für SZ.de

2 / 24

Kinder, die keinen Rosenkohl mögen, werden belächelt, Erwachsene dagegen mit bösen Blicken gestraft. Dabei kann man die kleinen Röschen sogar liebgewinnen - indem man sie nicht kocht, sondern im Ofen röstet.

kaiserschmarrn

Quelle: christina metallinos

3 / 24

Er schmeckt Klein und Groß und soll sogar die Leibspeise einer Majestät gewesen sein: Karamellisierter Kaiserschmarrn weckt Erinnerungen an die Kindheit und tröstet über so manches hinweg - zum Beispiel Fernweh.

Kochnische

Quelle: Christina Metallinos

4 / 24

Ravioli aus dem Supermarkt? Muss nicht sein. Die gefüllten Nudeln selbst zu machen, ist ganz einfach. Zumindest mit dieser Anleitung für Steinpilzravioli mit Salbeibutter.

No-Knead-Bread

Quelle: SZ.de / Christina Metallinos

5 / 24

Knusper, Knusper, Kruste: Richtig gutes Brot selbst backen, ohne stündliche Pflege und minutenlanges Kneten - geht nicht? Geht sehr wohl, sagt ein New Yorker Bäcker. Sein Rezept für "No-Knead-Bread" ist Standard bei vielen Foodbloggern.

Birnenmüsli

Quelle: SZ.de / Christina Matallinos

6 / 24

Dessert zum Frühstück gefällig? Bircher Helene ist eine Mischung aus Birne Helene und klassischem Müsli - die unserer Kolumnistin ein Erlebnis beschert hat, das ihr mit Fertigmüsli noch nie passiert ist.

Kürbistarte

Quelle: SZ.de / Christina Metallinos

7 / 24

Endlich eine Alternative zur ewig-herbstlichen Kürbissuppe: Statt zerkocht und püriert im Teller zu enden, zeigt sich der Hokkaido mit ein bisschen Fantasie von einer ganz ungewohnten Seite. Zum Beispiel als Belag auf knusprigem Tarteboden. Voilà - Kürbistarte mit Ziegenkäse.

Chia Samen

Quelle: Christina Metallinos

8 / 24

Die gesunde Küche hat einen neuen Helden. Chia-Samen sollen selbst in kleinen Portionen jede Menge wertvolle Inhaltsstoffe liefern. Außerdem schmecken sie - und retten zwar nicht die Welt, aber manches Frühstück.

Weißwurstsalat

Quelle: Christina Metallinos

9 / 24

Die erste Mass auf nüchternen Magen? Haut einfach nur um - und muss nicht sein. Denn es gibt eine Brotzeit, die perfekt auf den Oktoberfestbesuch vorbereitet: Weißwurst-Brezn-Panzanella.

Foodblog Marmelade

Quelle: Christina Metallinos

10 / 24

Rote Paprika haben im Herbst Hochsaison. So süß und frisch schmecken die Schoten nur selten. Ideal, um daraus Marmelade zu kochen.

Kochnische Ice Cream Sandwiches

Quelle: Christina Metallinos

11 / 24

Sandwiches müssen nicht immer mit Gurke und Thunfisch belegt sein. Wie wäre es zur Abwechslung mit einer süßen Variante aus dunklen Brownies, die cremiges Vanilleeis umschließen?

Foodblog Zwetschgen

Quelle: Christina Metallinos

12 / 24

Datschifreunde müssen jetzt stark sein. Unsere Autorin hat eine Kuchen-Alternative entdeckt, bei der die Zwetschgen nicht in Teig ertränkt werden und die obendrein einen entscheidenden Vorteil gegenüber klassischem Datschi bietet.

Salat pfirsich ziegenkäse kochnische

Quelle: Christina Metallinos

13 / 24

Foodblog:Blatt für Blatt ins Glück

Um für alle Skeptiker blättriger Mahlzeiten eines klarzustellen: "Salat" bedeutet nicht, dass man sich von ein paar welken Eisbergsalatblättchen mit faden Tomaten ernähren soll. Wer aus jeder Schublade ein bisschen was auf den Teller wirft, muss keine geschmacklichen Kompromisse eingehen - und braucht trotzdem nicht in der Küche zu Schwitzen. Fünf Tipps, wie aus ein paar grünen Blättern eine Mahlzeit zum Schwelgen wird.

resteverwertung - foodblog "kochnische"

Quelle: Christina Metallinos für SZ.de

14 / 24

Foodblog:Resteverwertung

Wie lassen sich Spargel und Fisch einfach, aber ungewöhnlich zubereiten? Hat der Sommerdrink Hugo ausgedient? Und was kann aus Reis vom Vortag und angebrochenem Pesto Schmackhaftes gezaubert werden? Rezepte zum Nachmachen.

Das angebrochene Pesto, die ausgekratzte Vanilleschote, der Reis vom Vortag - wer regelmäßig kocht, produziert nicht nur Essen, sondern auch Reste. Doch auch daraus lässt sich noch etwas machen. Hier finden Sie fünf Tipps für eine kreative Resteverwertung.

Marmeladebrötchen

Quelle: Christina Metallinos

15 / 24

Foodblog:Himbeer-Rhabarber-Marmelade mit Vanille

Die Zeit ist reif - für die Früchte der Saison, aus denen man seine Lieblingsmarmeladen selbst zubereiten kann. Die Eigenkreationen hinter diesem Link sind schnell gemacht und schmecken nach Kindheit.

Foodblog_Hugo

Quelle: Christina Metallinos

16 / 24

Foodblog:Hugo und seine Schwestern

Noch in oder schon out? Hugo muss in diesem Sommer womöglich um seinen Stammplatz im Straßencafé bangen. Barkeeper haben mit Inge und Helga zwei neue Varianten der Proseccoschorle kreiert. Finden Sie hier die erfolgsversprechenden Trend-Mixturen.

Foodblog Kochnische Pasta kochen

Quelle: Christina Metallinos

17 / 24

Foodblog:Pasta richtig zubereiten

Nudeln mag jeder, sie gehen schnell und beim Kochen kann man keine Fehler machen. Wirklich? Lesen Sie hier, wie Sie die fünf häufigsten Fehler bei der Zubereitung von Past vermeiden.

rhabarbertarte

Quelle: oh / Christina Metallinos

18 / 24

Foodblog:Rhabarbertarte

Was überreicht man zum Muttertag - oder als Mitbringsel für die liebe Mama? Ganz ohne die Floristikindustrie zu unterstützen, ist ein selbstgebackener Kuchen vielleicht das charmanteste Präsent zum familiären Sonntagskaffee. Eine Tarte mit Rhabarber zum Beispiel (hier geht's zum Rezept).

Spargel

Quelle: Christina Metallinos

19 / 24

Zu Spargel passt nur Sauce Hollandaise? Mitnichten. Es gibt so viele andere Möglichkeiten, die weißen Stangen zuzubereiten. Ein Rezept für eine ungewöhnliche, aber einfache Variante aus Südtirol finden Sie hier.

Dorade Kochnische Foodblog

Quelle: Christina Metallinos

20 / 24

In vielen Haushalten gehört freitags Fisch auf den Tisch. Damit niemand vor dem Wochenende in Hektik verfallen muss, hier ein Rezept für Dorade auf Gemüsebett aus dem Ofen, das Genuss ohne großen Aufwand garantiert - und selbst geladene Gäste beeindruckt.

Lebkuchenmänner

Quelle: SZ.de / Christina Metallinos

21 / 24

In der Weihnachtsbäckerei ... Schnell ausgestochen und fast so aromatisch wie die großen Vorbilder: Lebkuchenmänner im Mini-Format sind lecker und - je nach Phantasie des Bäckers - hübsch anzusehen.

radicchio

Quelle: Christina Metallinos

22 / 24

Achtung, nicht bitter: Radicchio und Chicorée haben Saison, sind aber beide wegen ihres bitteren Geschmacks kein besonders beliebtes Gemüse. Mit Pasta und dem richtigen Dressing werden sie allerdings ganz milde.

blumenkohl

Quelle: SZ

23 / 24

Wässrig, langweilig: Jemandem Blumenkohl schmackhaft zu machen, ist nicht einfach. Die Lösung? Ein kulinarisches Versteckspiel. Rezept für Blumenkohlpizza.

Entenbraten

Quelle: Christina Metallinos für SZ.de

24 / 24

An Weihnachten darf es in der Küche wieder traditionell zugehen, darin sind sich die meisten Familien einig. Gezankt wird bestenfalls über die Frage, welcher Knödel es sein soll - zum glacierten Entenbraten, gefüllt mit Apfel und Rosmarin.

© Süddeutsche.de/jst/vs

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite