Fitness zuhause:Mein Trainer, der Spiegel

Lesezeit: 3 min

VAHA

Bitte gerade halten: Trainingseinheit mit dem Fitnessspiegel.

(Foto: Vaha/Vaha)

Das Heimtraining hat in den vergangenen Monaten eine erstaunliche Karriere hingelegt. Ein Berliner Start-Up hat einen Spiegel auf den Markt gebracht, der auch virtueller Personal Trainer ist. Ob das klappt?

Von Jan Stremmel

Neulich hat sie einen ihrer Spiegel auf Necker Island vorbeigebracht, auf der Privatinsel von Richard Branson. Sie war zum Kiten dort, noch vor Corona, sagt Valerie Bures-Bönström eher beiläufig. Seither trainiere der britische Milliardär jedenfalls begeistert mit ihrer Erfindung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Essen in der liebe
Essen und Trinken
»An Mahlzeiten lässt sich ablesen, ob eine Beziehung glücklich ist«
Agota Lavoyer
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
"Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen"
Happy senior woman and caregiver walking outdoors; Alt werden jung bleiben Sara Peschke Gesundheit Magazin
Gesundheit
»Man muss aufhören, immer nur auf die Verluste zu schauen«
Healthy gut; Darmgesundheit
Essen und Trinken
»Für den Darm gilt: Je weniger Fleisch, desto besser«
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB