Fitness zuhause:Mein Trainer, der Spiegel

Lesezeit: 3 min

VAHA

Bitte gerade halten: Trainingseinheit mit dem Fitnessspiegel.

(Foto: Vaha/Vaha)

Das Heimtraining hat in den vergangenen Monaten eine erstaunliche Karriere hingelegt. Ein Berliner Start-Up hat einen Spiegel auf den Markt gebracht, der auch virtueller Personal Trainer ist. Ob das klappt?

Von Jan Stremmel

Neulich hat sie einen ihrer Spiegel auf Necker Island vorbeigebracht, auf der Privatinsel von Richard Branson. Sie war zum Kiten dort, noch vor Corona, sagt Valerie Bures-Bönström eher beiläufig. Seither trainiere der britische Milliardär jedenfalls begeistert mit ihrer Erfindung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Thoughtful senior man sitting on chair in living room; Aengste
Gesundheit
Wie ich meinen Ängsten den Kampf ansagte
alles liebe
Beziehung
"Deshalb muss man sich nicht gleich trennen"
Young woman sitting by a beach at sunset in winter; alles liebe
Liebeskummer
"Wir können unseren Herzschmerz abschwächen"
Körpersprache
Wissen
»Das Entscheidende passiert jenseits der Worte«
Reden wir über Geld
"Wem zum Teufel soll ich jemals dieses Zeug verkaufen?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB