Fashion Week ParisAufzieh-Mädchen

Zum Abschluss der internationalen Modewochen präsentieren über 90 Designerhäuser ihre Prêt-à-porter-Kollektionen, allen voran die Traditionshäuser Chanel, Yves Saint Laurent, Louis Vuitton und Dior. Den Anfang macht der Engländer Gareth Pugh mit einer Mischung aus märchenhafter Opulenz und Kunst am Körper.

Zum Abschluss der internationalen Modewochen präsentieren über 90 Designerhäuser ihre Prêt-à-porter-Kollektionen, allen voran die Traditionsmarken Chanel, Yves Saint Laurent, Louis Vuitton und Dior. Den Anfang macht der Engländer Gareth Pugh - mit einer Mischung aus märchenhafter Opulenz und Kunst am Körper.

Gareth Pughs Kreationen sind stets eine Mischung aus Skulptur und Mode.

Bild: Getty Images 27. Februar 2014, 11:562014-02-27 11:56:30 © SZ.de/vs