bedeckt München 28°

Fahrrad:Die neue E-Klasse

Leicht, urban und smart: Das Angell-Bike wurde in Paris entwickelt.

(Foto: Angell)

Unser Autor war mit einem der erstaunlichsten E-Bikes der Saison unterwegs: Das Angell kann blinken, navigieren und nach Hause telefonieren. Aber kann es wirklich das gute, alte Stadtrad ersetzen?

Von Max Scharnigg

Ja, öha! Der Hausmeister steht verdattert vor dem Rad, das er gerade zur Seite gehoben hat, zwecks Besenreinigung des Hinterhofs. Jetzt jault das Ding und blinkt hektisch an allen Enden. Die bewegungsempfindliche Alarmanlage ist eine der innovativen Eigenschaften des Angell-Bikes, allerdings eine, über deren Alltagstauglichkeit sich streiten lässt. Denn wenn ich an diesem Nachmittag nicht im Home-Office gewesen wäre und via Pincode am Fahrrad-Display für Ruhe gesorgt hätte, wäre die Nachbarschaft wohl bald auf die Barrikaden gegangen. Der Hausmeister findet den Alarm aber aus einer Law-and-Order-Perspektive ganz toll - das sei ja ein schönes Rad, da müsse man schon aufpassen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fußball EM - Niederlande - Ukraine
Herzstillstand
"Wird jemand bewusstlos und atmet nicht mehr, zählt jede Sekunde"
Österreichs Kanzler Kurz
Österreich
Wiener Gemetzel
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
Finanzskandal
Der Mann, der Wirecard stürzte
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB