Bewusster Leben:Die Klima-Diät

Lesezeit: 6 min

Manuel Klarmann und Judith Ellens

Unser Essen muss verträglich für die Erde sein, sagen Manuel Klarmann und Judith Ellens.

(Foto: luxwerk.ch)

Wie müssen wir essen, um den Planeten zu retten? Der Mathematiker Manuel Klarmann kann das genau berechnen. Ein Gespräch über nachhaltige Ernährung. 

Interview von Marten Rolff

Wenn wir den Klimawandel aufhalten wollen, werden wir unsere Ernährung umstellen müssen. Die Lebensmittelproduktion verursacht weltweit ein Drittel aller Treibhausgase. Bei der Umstellung helfen könnten die Rechenmodelle des deutschen Mathematikers und Neuroinformatikers Manuel Klarmann, 35, der vor elf Jahren in Zürich das Start-up "Eaternity" gründete. Die zehn Mitarbeiter beschäftigen sich damit, wie man die CO₂-Bilanz von Nahrung berechnet - und verbessert. Wie man etwa per App Rezepte auf ihre Klimatauglichkeit prüft. Klarmann sieht sich vor allem auch als Aktivist. Er hält Vorträge, diskutiert mit Spitzenköchen und berät Restaurants. Werden wir bald nach CO₂-Tabelle essen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Beziehung
"Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe"
Lesbian couple; sex
Liebe und Partnerschaft
»Großartiger Sex erfordert eine tiefe Intimität«
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Wissen
»Je flexibler Menschen sind, desto resilienter sind sie«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB