Chanel-Bildband von Karl Lagerfeld:Die kleine Schwarze

Keusche Tracht oder Turban, Provokation und Rockerkutte: Die Kostümjacke von Chanel gehört zu den Klassikern der Modegeschichte. Karl Lagerfeld hat dem Kultobjekt einen Bildband gewidmet - mit Unterstützung prominenter Models.

12 Bilder

Chanel Little Black Jacket Karl Lagerfeld

Quelle: Chanel

1 / 12

Als keusche Tracht oder Turban, als Provokation oder Rockerkutte: Die Kostümjacke von Chanel gehört zu den Klassikern der Kleidungsstücke. Karl Lagerfeld hat dem Kultobjekt einen eigenen Bildband gewidmet - mit Unterstützung prominenter Models.

In jedem Kleiderschrank finden sich Stücke, die durch ihre Kombinierbarkeit unverzichtbar werden. Dieser eine Gürtel, der elegant und sportlich kann, die eine Bluse, die mal sexy, mal seriös wirkt. Ein solches Kleidungsstück hat Coco Chanel in den fünfziger Jahren erfunden: die schwarze Kostümjacke.

Topmodel und Designerin Claudia Schiffer als Zimmermädchen.

Chanel Little Black Jacket Karl Lagerfeld

Quelle: Chanel

2 / 12

Mehr als ein halbes Jahrhundert später ist die Jacke noch immer fester Bestandteil der Produktpalette des Labels. Gemeinsam mit der langjährigen Chefredakteurin der Pariser Vogue, Carine Roitfeld, hat Modezar und Chanel-Designer Karl Lagerfeld dem Kleidungsstück nun einen eigenen Bildband gewidmet.

Schauspielerin Milla Jovovich als leichtbekleidetes Skelett.

Karl Lagerfeld The Little Black Jacket

Quelle: Chanel

3 / 12

"Jeder Designer träumt davon, das Chanel-Jäckchen zu erfinden", sagt Lagerfeld über den von ihm inszenierten Klassiker. "Es ist ganz vorne bei den Jeans und dem T-Shirt mit dabei; es ist geschlechtsneutral, kann also Damen- und Herrenmode sein."

Der Künstler und Lebensgefährte von Tilda Swinton, Sandro Kopp, als Gemälde.

Karl Lagerfeld The Little Black Jacket

Quelle: Chanel

4 / 12

Die Idee für den Kleidungsklassiker entstand laut Lagerfeld auf denkbar unglamouröse Weise. "Mademoiselle Chanel fand Gefallen an einer Tiroler Jacke mit vier Taschen und geflochtener Borte, die das Personal eines Hotels in Österreich trug", berichtet der Designer. "Das Jäckchen war also eigentlich eine Herrenjacke."

Mit solch improvisiertem Kopfputz kann die kleine Schwarze auch heute noch beinahe volkstümlich wirken.

Saskia de Brauw, Fotomodel und Gesicht der Frühjahr-Sommer-Kollektion 2012, in Fantasie-Tracht.

Chanel Little Black Jacket Karl Lagerfeld

Quelle: Chanel

5 / 12

Zwar wurde die Jacke immer wieder neu erfunden und modern interpretiert. Für den Bildband steckte Lagerfeld jedoch alle Träger in das klassischste der schwarzen Jäckchen, in das Modell, das dem Entwurf Coco Chanels am nächsten kommt.

Schauspielerin Elle Fanning als Unschuld von der Blumenwiese.

Karl Lagerfeld The Little Black Jacket

Quelle: Chanel

6 / 12

"Es hat sich sehr natürlich angefühlt", sagte Schauspieler Edgar Ramirez nach dem Shooting. Die Bilder von mehr als 100 prominenten Trägern des Jäckchens wurden bereits im Frühjahr in einer eigenen Ausstellung in Tokio gezeigt und sind nun in gebundener Form erschienen.

Edgar Ramirez

Chanel Little Black Jacket Karl Lagerfeld

Quelle: Chanel

7 / 12

In der Tatsache, dass die Chanel-Jacke wie die Strickjacke ursprünglich ein Kleidungsstück für Männer war, sieht Carine Roitfeld einen möglichen Grund für den Erfolg. "Mir persönlich hat der maskulin-feminine Look bei Frauen schon immer gut gefallen und für mich drückt das diese Jacke perfekt aus", sagt die frühere Vogue-Chefin, die früher selbst einmal als Model arbeitete.

Sängerin Lily Allen als Groupie eines Open-Air-Konzerts.

Chanel Little Black Jacket Karl Lagerfeld

Quelle: Chanel

8 / 12

2011 entwickelten Roitfeld und Lagerfeld die Idee, dem schwarzen Jäckchen ein Projekt zu widmen. Die Protagonisten waren angehalten, sich das Kleidungsstück auf ihre Art anzueignen - was zweifellos gelang.

Model und TV-Model-Jurorin Karolina Kurkova als Bauarbeiter.

Karl Lagerfeld The Little Black Jacket

Quelle: Chanel

9 / 12

Schauspielerin Sarah Jessica Parker lässt sich zur kleinen Schwarzen mit Worten zitieren, die ihrem berühmtesten TV-Charakter, Carrie Bradshaw, alle Ehre gemacht hätten: "Ich würde sagen, das ist die Art von Kleidungsstück, die man sich verdient im Leben. Ich würde fast hoffen, dass niemand zufällig in den Besitz dieses Jäckchens gelangt." Sie selbst schätze sich "sehr glücklich", eine ihr eigen zu nennen.

Sarah Jessica Parker als Königin der Jacken.

Karl Lagerfeld The Little Black Jacket

Quelle: Chanel

10 / 12

Nummer vier in der Thronfolge von Monaco, die 26-jährige Charlotte Casiraghi, darf als eine der wenigen Stilsicheren und Eleganten im Jet-Set-Kosmos in diesem Bildband nicht fehlen.

Charlotte Casiraghi, zuletzt für Gucci im Reitstall zu sehen, als Burgfräulein.

Karl Lagerfeld The Little Black Jacket

Quelle: Chanel

11 / 12

Dass sich die Jacke auch völlig undamenhaft tragen lässt, zeigt hingegen Casiraghis Bekannte Alice Dellal. Ihre Paten sind Modefotograf Mario Testino und Rolling Stone Mick Jagger. Die 25-Jährige ist nicht nur für ihren Punkrock-Look bekannt, sie spielt auch selbst in einer Band, Thrush Metal, zusammen mit zwei weiteren Models.

Rockerin Alice Dellal

Karl Lagerfeld The Little Black Jacket

Quelle: Chanel

12 / 12

Die 109 Porträts sind vom Meister höchstselbst fotografiert und in einem großformatigen Schwarz-Weiß-Bildband zusammengefasst.

The Little Black Jacket, Verlag Steidl, 232 Seiten, 78 Euro.

© Süddeutsche.de/leja/jobr/bavo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema