Stadtplanung:Hauptstadt vom Reißbrett

Lesezeit: 4 min

Stadtplanung: Geplante Stadt: Canberra aus der Vogelperspektive.

Geplante Stadt: Canberra aus der Vogelperspektive.

(Foto: Martin Ollman/Getty Images)

Vor 110 Jahren wurde Canberra als Vision einer zeitlosen Metropole geplant. Aber ist Australiens Kapitale heute noch zeitgemäß? Ein Besuch.

Von Thomas Hahn, Canberra

In Canberras City ist der Zauber der Hauptstadt weg. Am Capital Hill auf der anderen Seite des Burley-Griffin-Sees war er noch da, und zwar nicht nur weil dort immer hoch über dem Hügel Australiens Fahne weht. Sondern weil die ganze Anlage den Stolz und die Demut der demokratischen Nation inszeniert. Das helle Parlamentsgebäude, das sich mit monumentaler Schlichtheit ins Gelände schmiegt. Der weite Vorplatz, von dem aus der Blick über das frühere Parlamentshaus und die ferne Anzac-Promenade hinweg zum Mount Ainslie reicht. Beeindruckend. Aber jetzt? In der Innenstadt?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Literatur
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Serie "How I Met Your Father"
Möglicherweise legendär
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Couple in love; trennung auf probe
Liebe und Partnerschaft
»Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen«
Renault Megane E-Tech Electric im Test
Das Auto, das keinen Regen mag
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB