bedeckt München 21°

Bergschuhe im Test:Die Besten zum Wandern

Wander

Modelle, die für den Klettersteig geeignet sind und solche, die so leicht und weich sind, dass man mit ihnen auch joggen kann.

(Foto: Sébastien Goldberg / Unsplash)

Wenn schon die Wiesn ausfällt, bleibt einem nur die Flucht auf die Berge. Waldwege, Geröll und kurze Kletterpassagen: Mit welchem Schuh kommt man gut nach oben?

Von Titus Arnu

Wanderschuhe waren früher fast immer schwer, knöchelhoch und klobig. Heutzutage sieht man in den Bergen immer mehr Leute, die mit leichten, aber trotzdem robusten Halbschuhen unterwegs sind. Diese Allrounder sind für wechselnd schwieriges Gelände geeignet, man kann mit ihnen über Waldwege wandern, Stellen mit Geröll, rutschige Wiesen und kurze Kletterpassagen meistern. Es gibt Modelle, die für den Klettersteig geeignet sind, andere sind so leicht und weich, dass man mit ihnen auch joggen kann. Welcher dieser sogenannten Zustiegsschuhe ist für welche Aktivität am besten? Das hängt von der Sohle, der Stabilität und vom Gewicht des jeweiligen Modells ab.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sitzung des bayerischen Landtags
Coronapolitik Bayern
Sheriffs sind nicht gefragt
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Neunkirchen: Beschreibung im Original
Innenstädte
Die Wüste lebt
Zur SZ-Startseite