bedeckt München

Zweite Liga:Paderborn noch ohne Sieg

Der Start fällt schwer, Bundesligaabsteiger SC Paderborn bleibt nach drei Spieltagen noch ohne Sieg. Jahn Regensburg schob sich nach dem 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den Karlsruher SC auf Rang sechs vor.

Die von Verletzungssorgen geplagten Paderborner erkämpften sich beim 0:0 in Heidenheim zwar den ersten Punkt, rangieren aber auf dem 16. Tabellenplatz. Die Gäste mussten ohne die länger verletzten Spieler Chima Okoroji, Sven Michel und Maximilian Thalhammer auskommen und lieferten in einer ausgeglichenen Partie eine solide Leistung.

Der Vorjahres-Zwölfte Jahn Regensburg blieb auch im dritten Saisonspiel unbesiegt und kam durch den Treffer von Andreas Albers (44.) zum 1:0 (1:0) und profitierte davon, dass Philipp Hofmann in der 51. Minute mit einem Strafstoß an Keeper Alexander Meyer scheiterte. In der Schlussphase fehlte den Gastgebern Benedikt Gimber, der in der 81. Minute die gelb-rote Karte erhielt.

Bereits am Freitagabend hatten der FC St. Pauli und der VfL Bochum den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Hamburger unterlagen beim SV Sandhausen mit 0:1. Die Bochumer kamen beim 0:0 gegen den VfL Osnabrück auch im zweiten Heimspiel nicht zum Sieg, bleiben aber wie die Niedersachsen unbesiegt.

© SZ vom 04.10.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite