bedeckt München

Zweite Liga:"Das fühlt sich gut an"

Robert Tesche ( 23, VfL Bochum) jubelt nach seinem Tor zum 3:1 mit seiner Mannschaft 16.01.2021 Fussball, 2. Bundesliga

Spitzenjubel: Die Bochumer freuen sich über das 3:1 von Robert Tesche.

(Foto: Horst Mauelshagen/Imago/foto2press)

Nach einem 3:1 gegen den 1. FC Nürnberg, dem fünften Sieg in Serie, ist der VfL Bochum Tabellenführer - mindestens für eine Nacht.

Der VfL Bochum hat sich vorübergehend an die Tabellenspitze der zweiten Bundesliga gesetzt. Am Samstag besiegte der VfL den 1. FC Nürnberg 3:1 (1:1) und holte damit den fünften Sieg in Serie. Das Team von Trainer Thomas Reis zog damit mit nun 32 Punkten aus 16 Spielen am Hamburger SV vorbei.

Routinier Robert Tesche besiegelte mit einem Doppelpack (73. Minute/83.) den verdienten Sieg. "Das fühlt sich gut an mit dem Sieg im Rücken. Weiter so", sagte der 33-Jährige bei Sky zur Tabellenführung. Robert Zulj (31.) hatte zuvor unmittelbar nach dem überraschenden Rückstand durch Nürnbergs Manuel Schäffler (29.) für den Revierclub ausgeglichen. Mit 20 Punkten bleibt Nürnberg im unteren Mittelfeld der Tabelle. In der Vorwoche hatte das Team von Trainer Robert Klauß dem HSV ein 1:1 abgetrotzt.

Bochums Aufstiegskonkurrenten Holstein Kiel und der HSV können am Sonntag und Montag wieder am VfL vorbeiziehen. Das Pokal-Überraschungsteam aus Kiel müsste dafür am Sonntag gegen den Karlsruher SC aber mit sechs Toren Unterschied gewinnen. Der HSV spielt am Montag gegen den VfL Osnabrück und benötigt für die erneute Tabellenspitze ebenfalls einen Sieg.

© SZ vom 17.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite