Zweite Bundesliga:FC Ingolstadt verliert 0:3 gegen Bremen

Seine Premiere als Ingolstädter Kapitän hatte sich Michael Heinloth anders vorgestellt. An Ballkontakten mangelte es dem Abwehrspieler des Fußball-Zweitligisten FC Ingolstadt im Spiel gegen den SV Werder Bremen am Samstag zwar nicht - schließlich war die Schanzer-Verteidigung gerade in der ersten Phase im Dauereinsatz. Beim 0:3 (0:2) gegen den Bundesliga-Absteiger war aber auch der gebürtige Mittelfranke letztendlich machtlos. "Nachdem die Stehplätze wieder aufgemacht haben und wir mit einer Gänsehaut eingelaufen sind, möchte ich mich bei unseren Fans entschuldigen, dass unsere Leistung nicht dem gerecht wurde", sagte Heinloth mit Blick auf die 5825 Fans im Sportpark.

Vor allem in der ersten Spielhälfte verpasste es der tief stehende Aufsteiger, sich gegen den Bundesliga-Absteiger Tormöglichkeiten zu erspielen. Zudem patzte die Abwehr, wenn auch unglücklich. Innenverteidiger Nico Antonitsch verlängerte eine Bremer Flanke mit dem Kopf ins eigene Tor. Die Offensive der Gäste kam danach so richtig ins Rollen. Die Tore zwei und drei von Werders Zugängen Mitchell Weiser (42.) und Marvin Ducksch (49.) ließen nicht lange auf sich warten. "Ein absolut verdienter Sieg", bewertete der Ingolstädter Trainer Roberto Pätzold den Erfolg der Bremer.

© SZ vom 13.09.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB