Zehn Zylinder der Formel 1 – Nico Rosberg

Nico Rosberg: Zwei der letzten drei Rennen gewonnen, da darf man schon sein, was Nico Rosberg gerade ist: "stolz." Vor allem auf Mercedes und den unheimlichen Aufwärtstrend der Silberpfeile. Dass wie bei seinem Triumph kürzlich in Monaco wieder eine Reifendiskussion den Erfolg überlagert, ärgert ihn, aber er nimmt es schulterzuckend hin: "Da sind verrückte Dinge passiert." Mit den Überraschungen war auch nach 95 Rennminuten nicht Schluss. Als er sich mehr als zwei Stunden nach dem Rennen auf der Bühne des Silverstone Circuit zeigte, ein Protest gegen seinen Erfolg durch Red Bull war gerade abgeschmettert worden, sangen Tausende Fans "Happy Birthday". Dem Geschenk zum 28. Geburtstag soll am kommenden Wochenende auf dem Nürburging nach Monte Carlo (Wohnort) und Silverstone (Sitz des Teams) der dritte Heimsieg folgen.

Bild: Getty Images 1. Juli 2013, 10:092013-07-01 10:09:26 © Süddeutsche.de/ebc/rus