Ron Dennis: 50 Jahre McLaren in der Formel 1, wer einem da alles einfällt: Niki Lauda, Ayrton Senna, Alain Prost, Mika Häkkinen. Bruce McLaren natürlich auch, der Teamgründer aus Neuseeland. Der Kiwi hatte seine Autos anfänglich noch orange gestrichen. Der Mann, der McLaren zu dem gemacht hat, was es in den Achtzigern und Neunzigern war, hat eine ganz eigene Farbenlehre: Er hält Anthrazit tatsächlich für etwas Strahlendes. Bei der Jubiläumsparty meldete sich Ron Dennis, inzwischen 66 Jahre alt, zurück. Das in dieser Saison in eine tiefe technische Krise gerutschte Team geriet beinahe in Schockstarre. Aus jedem Wort seiner Ansprache schwang unterschwellig die Drohung mit, er und das Grau könnten wiederkommen - obwohl der BigMc nach dem Spionageskandal der Saison 2008 offiziell abgedankt hatte.

Bild: dpa 9. September 2013, 10:052013-09-09 10:05:44 © SZ.de/hum