Würzburger Kickers:Komplett zerknirscht

Würzburger Kickers verlieren 1:2 in Aue

Der Frust war dem Vertreter von Bernhard Trares anzusehen. Nach der Rot-Sperre des Würzburger Cheftrainers stand Assistent Benjamin Sachs bei der völlig unnötigen Niederlage beim FC Erzgebirge Aue an der Seitenlinie. Und das niederschmetternde 1:2 (0:0) der Unterfranken im Abstiegskampf der zweiten Fußball-Bundesliga am Dienstagabend hinterließ Sachs komplett zerknirscht. "Was hat man getan, dass man ein Spiel so verliert?", sagte er: "So zu verlieren, ist brutal."

Der ehemalige Auer Angreifer Ridge Munsy (52. Minute) brachte die Kickers zunächst in Führung. Zehn Minuten danach scheiterte David Kopacz frei vor Aues Torwart Martin Männel. Es war eine der Knackpunktszenen des Spiels - anschließend stellten sich die Würzburger in der Defensive wie ein Absteiger an. Florian Krüger (78.) und Florian Ballas (85.) mit seinem Schuss aus rund 18 Metern wussten das für Aue zu nutzen. Mit nur neun Punkten bleiben die Kickers Tabellenletzter. Immerhin darf Trares am Freitag (18.30 Uhr) gegen Aufstiegskandidat Fortuna Düsseldorf wieder an der Seitenlinie stehen.

© SZ vom 28.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB