bedeckt München 15°

WTA-Turnier in Cincinnati:Kerber schlägt Serena Williams und steht im Halbfinale

Angelique Kerber überrascht beim WTA-Hartplatz-Turnier in Cincinnati: Die Weltranglisten-Siebte aus Kiel besiegte im Viertelfinale Serena Williams und beendete damit die imposante Siegesserie der Wimbledon-Gewinnerin und Olympiasiegerin. Im Halbfinale trifft Kerber nun auf die Tschechin Petra Kvitova. Bei den Männern stehen nun auch Roger Federer und Stanislas Wawrinka im ATP-Halbfinale.

Deutschlands derzeit beste Tennisspielerin Angelique Kerber hat beim WTA-Turnier in Cincinnati für eine Überraschung gesorgt. Die 24-Jährige besiegte im Viertelfinale die viermalige Olympiasiegerin Serena Williams mit 6:4, 6:4. Durch den ersten Sieg im zweiten Vergleich mit der an Nummer zwei gesetzten US-Amerikanerin zog Kerber ins Halbfinale des mit 2,17 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturniers ein.

Western & Southern Open - Day 7

Angelique Kerber steht nach ihrem Sieg gegen Serena Williams im Halbfinale des WTA-Turniers.

(Foto: AFP)

"Das war einer der größten Siege meiner Karriere, ein unglaublicher Erfolg", sagte die Fed-Cup-Spielerin aus Kiel: "Ich habe gar nicht darüber nachgedacht, wer da auf der anderen Seite steht. Ich hatte nichts zu verlieren. Ich habe einfach versucht, mein Spiel durchzuziehen, und das hat funktioniert." Mit ihrem ersten Erfolg gegen die Amerikanerin beendete Kerber die imposante Siegesserie von Williams, die seit ihrer Erstrunden-Niederlage bei den French Open 19 Matches nacheinander gewonnen hatte.

In der Vorschlussrunde trifft Kerber nun auf die an Nummer vier gesetzte Petra Kvitova. Die Tschechin schaltete Anastassija Pawljutschenkowa (Russland) mit 6:3, 7:6 (7:4) aus.

Wenige Tage vor dem Beginn der US-Open (27. August bis 9. September) präsentierte sich Kerber im Vergleich mit der Wimbledonsiegerin von Beginn an in starker Form und nahm Williams gleich deren erstes Aufschlagspiel zu Null ab. Auch im zweiten Durchgang gelang der Weltranglistensiebten ein frühes Break. Nach 1:17 Stunden verwandelte sie ihren dritten Matchball zum Spielgewinn.

Federer und Wawrinka im ATP-Halbfinale

Bei den ATP-Masters haben nach Novak Djokovic und Juan Martin del Potro auch die Schweizer Tennisprofis Roger Federer und Stanislas Wawrinka das Halbfinale erreicht und treffen dort aufeinander. Wimbledonsieger Federer gewann am Freitag (Ortszeit) 6:3, 7:6 (7:4) gegen den Amerikaner Mardy Fish, Wawrinka setzte sich 2:6, 7:6 (7:5), 6:4 gegen den aufschlagstarken Kanadier Milos Raonic durch, nachdem er im zweiten Satz schon 2:4 zurückgelegen hatte.

Im ersten Halbfinale des Tages stehen sich am Samstagabend Djokovic und Del Potro gegenüber. Der Argentinier hatte bei den Olympischen Spielen das Match um die Bronzemedaille gegen den ehemaligen Weltranglisten-Ersten aus Serbien gewonnen.