bedeckt München 15°

WM-Qualifikation:Nur Pogba trifft

Netherlands vs France

Togba feiert sein Tor gegen die niederländische Mannschaft in der 30. Minute.

(Foto: Koen Van Weel/dpa)

Frankreich fügt den Niederlanden mit dem 1:0 die erste Heimniederlage seit 16 Jahren in der WM-Qualifikation zu.

Frankreichs Fußball-Nationalmannschaft hat mit einem Auswärtssieg im Klassiker gegen die Niederlande einen wichtigen Schritt in der Qualifikation für die WM 2018 gemacht. Der EM-Zweite gewann am Montagabend in Amsterdam 1:0 (1:0). Torschütze war ausgerechnet der zuletzt auch von seinem Nationaltrainer Didier Deschamps kritisierte Paul Pogba. Der teuerste Spieler der Welt, der im Sommer für eine Ablöse von 105 Millionen Euro von Juventus Turin zu Manchester United gewechselt war, traf in der 30. Minute aus 25 Metern. Dem Tor war ein Fehlpass von Jeffrey Bruma vorausgegangen. Für die Niederländer war es die erste Heim-Niederlage in der WM-Qualifikation nach 16 Jahren. Frankreich übernahm mit sieben Zählern Platz eins in der Gruppe H vor den punktgleichen Schweden, die Bulgarien 3:0 (2:0) bezwangen. Die Niederlande (vier Punkte) rutschten auf Rang drei ab.

Vor etwa 50 000 Zuschauern enttäuschten die Gastgeber, bei denen die verletzten Routiniers Arjen Robben und Wesley Sneijder fehlten. Bitter für sie war auch das frühe verletzungsbedingte Aus für Quincy Promes nach einer Viertelstunde. Noch am Freitag war er mit zwei Toren beim 4:1 gegen Weißrussland der auffälligste Spieler seiner Elf. So gelang es den Niederländern nur selten, die kompakt stehenden Gäste in Bedrängnis zu bringen. Die beste Chance in Durchgang zwei hatten die Franzosen erneut durch Pogba (66.), dessen Kopfball Torwart marten Stekelenburg aber glänzend parierte.