WM 2010: Pressestimmen"Zerrieben und zerfleischt"

Die Medien verabschieden die Engländer und üben scharfe Kritik an den Schiedsrichtern. Thomas Müller sorgt für eine Wortneuschöpfung. Die Presseschau.

Die britischen Medien haben nach der 1:4-Niederlage der englischen Nationalelf widerwillig den Triumph des deutschen Teams anerkannt. "Englands beschämende Kapitulation" hieß es auf der Website der News of the World unter der Schlagzeile "Mullered" (frei übersetzt: Zerrieben) - eine Wortschöpfung in Anspielung auf den zweifachen deutschen Torschützen Thomas Müller, die ...

Bild: www.newsoftheworld.co.uk 27. Juni 2010, 22:232010-06-27 22:23:03 © sueddeutsche.de/mb