Wintersport:Morgan schreibt deutsche Snowboard-Geschichte

Freestyle-Snowboarderin Annika Morgan hat beim Big-Air-Contest in Steamboat einen historischen Erfolg gefeiert.

Die 19-Jährige vom SC Mittenwald belegte bei dem Event in den USA den dritten Rang und bescherte dem deutschen Snowboard-Team damit den ersten Weltcup-Podestplatz bei den Damen in dieser Disziplin. Die nationale Norm für die Olympischen Spiele im Februar hatte Morgan bereits zuvor in dieser Saison geknackt.

Ein Top-8- oder zwei Top-16-Plätze sind im Verlauf des Winters nötig, um nach Peking zu kommen. Der Sieg in Steamboat ging an die Japanerin Reira Iwabuchi.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB