Die deutschen Biathleten sind hauchdünn am ersten Weltcup-Podest der Saison vorbei geschrammt. Im Staffelrennen von Hochfilzen musste sich der überragende Schlussläufer Michael Greis (im Bild) im Spurt um Platz drei den Franzosen nur um 1,7 Sekunden geschlagen geben. Vor dem letzten Wechsel hatte das Quartett mit Christoph Stephan (Oberhof), Simon Schempp (Uhingen), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) und Greis (Nesselwang) nur auf Platz sechs gelegen. Den Sieg sicherten sich die überragenden Norweger mit einem Vorsprung von 53,1 Sekunden vor Österreich sowie 3:28,8 Minuten vor Frankreich.

Bild: AP 12. Dezember 2010, 14:492010-12-12 14:49:53 © sueddeutsche.de/dpa/sid/alin