Wimbledon-Sieg von Boris BeckerAls ein 17-Jähriger das Land veränderte

1985 gewann Boris Becker das Tennisturnier in Wimbledon - als erster Deutscher und als jüngster Spieler der Geschichte. Es war der Beginn des deutschen Tennis-Booms.

Von Lisa Sonnabend

Am 7. Juli 1985 um 17:26 Uhr reckte in London ein rothaariger Junge aus Leimen die Arme in die Luft. Boris Becker, 17 Jahre und 228 Tage alt, hatte tatsächlich das Tennisturnier in Wimbledon gewonnen. Als erster deutscher Spieler überhaupt, als erster ungesetzter Spieler - und bis heute als jüngster der Geschichte. Es war ein Nachmittag, der das Leben von Boris Becker veränderte, aber auch ein ganzes Land.

Bild: Bongarts/Getty Images 7. Juli 2015, 09:042015-07-07 09:04:33 © Süddeutsche.de