Frank Baumann im Karriere-Interview:„Wir glauben wieder daran, gegen jeden Gegner gewinnen zu können“

Lesezeit: 8 min

Ein Vierteljahrhundert beim SV Werder geht zu Ende: Geschäftsführer Frank Baumann. (Foto: dpa)

Als Spieler und Sportchef hat Frank Baumann bei Werder Bremen 25 Jahre lang gute und schlechte Zeiten erlebt. Zum Abschied erinnert er sich ans Double 2004 mit herrlich wildem Schaaf-Fußball – und er erklärt, wie es gelang, einen stabilen Erstligisten zu hinterlassen.

Interview von Thomas Hürner, Bremen

Wenn einer mit dem SV Werder sämtliche Höhen und Tiefen durchlebt hat, dann ist das wohl Frank Baumann, 48. Etwa ein Vierteljahrhundert lang hat er beim Traditionsklub in Bremen gewirkt. Baumann war Kapitän der legendären Double-Sieger-Mannschaft von 2004 und arbeitete nach seiner Spielerkarriere in Werders Geschäftsstelle, zuletzt acht Jahre lang als Geschäftsführer Sport. Am 1. Juni wird er sich nun aus dem Klub zurückziehen und seinem Nachfolger Clemens Fritz einen stabilen Erstligisten hinterlassen. Sein großes Ziel, Werder zurück in den Europapokal zu führen, blieb allerdings unerfüllt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivMartin Kind im Interview
:"Die Krise der DFL beginnt jetzt erst so richtig"

Hannover-96-Boss Martin Kind kritisiert die Bundesliga für die Beendigung der Gespräche über einen Investoren-Einstieg. Er erklärt, ob er die DFL und seinen eigenen Verein bei der 50+1-Regel ausgetrickst hat - und er spricht über seine öffentliche Rolle als Bösewicht der Fußballbranche.

Interview von Thomas Hürner, Carsten Scheele und Philipp Schneider

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: