Welt-Anti-Doping-Agentur:Cannabis wird überprüft

Die Welt-Anti-Doping-Agentur Wada wird den Status von Cannabis auf ihrer Liste der verbotenen Substanzen überprüfen. Nach einer Sitzung des Exekutivkomitees kündigte die Antidoping-Behörde im nächsten Jahr eine wissenschaftliche Untersuchung an. Cannabis als Dopingmittel war vor Olympia in die Schlagzeilen geraten, als US-Sprinterin Sha'Carri Richardson bei den US-Trials in Eugene/Oregon positiv auf Marihuana getestet wurde und die Sommerspiele in Tokio verpasste. Marihuana wird aus der Cannabis-Pflanze gewonnen. Zuletzt hatte sich auch Sebastian Coe, Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes, für eine Überprüfung ausgesprochen.

© SZ vom 16.09.2021 / SID
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB